GUANGZHOU
Mond
Nach
Mondgestein
Trans
German
Chang'
Konzern
Regierung
Erde
Maxus
Sonde
Lieferwagen
Jahren
Foreign
Minister
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
WWWeihnachten '20
 
TobiasBS194
Basti521191
 
harry53188
rehauer187
 
Powertwin180
 
Thooor179
Ahsoka177
naedim176
JOMDA88176
RalphLee172
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
20°C
Wetter
premium jobs

Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
J2K
07-dez-10
Hallo Leute,
auch auf die Gefahr hin, dass dieses Thema schon hundertmal durchegekaut wurde, riskier ich es^^
Hab mich durch einige Threads gewühlt aber nix konkretes gefunden.

Ich bin seit Ende Oktober in China, Chengdu als Praktikant mit L-Visum (mittlerweile weiss ich, dass es verboten ist. Aber mein Chef will uns irgendwie verklickern, dass wohl viele Unternehmen hier so arbeiten)
Ich wohne in einer chinesischen WG, bin bei der Polizei registriert, diese haben meine daten und habe mein Visum letzte Woche um einen weiteren Monat verlängert.
Jetzt will ich im Dezember für ein paar tage Urlaub nach HK und mir dort auch gleich ein 3Monats-L-Visum ausstellen lassen, welches ich nicht anständig verlängern muss. Ich hab schon gelesen, dass die Behörden ihre Richtlinien ständig ändern und man nicht mit Gewissheit sagen kann, ob ich auch ein Visum für so lange kriege.
Ein 30 Tage Visum (bzw. 90 tage, mit monatlicher verlängerung ist ja allerdings kein problem...Polizeiwisch hab ich auch noch von der letzten Registrierung)

Nun aber meine eigentlich Frage. Wenn ich von HK wieder nach China einreisen will, muss ich ein gültiges Rückflugticket vorweisen können?

Hatte nämlich auf dem Hinflug von Heathrow das gkleiche Problem, dass ich keinen Rüvkflug nachweisen konnte und mir am Flughafen schnell ein refundableTicket nach HK kaufen musste.
Ich hab von vielen auch gehört, dass man eigentlich nix vorweisen muss, außer dass man genug Geld hat.

Hoffe jemand kann mir helfen^^
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
LupoShanghai (Gast)
07-dez-10
Vor 4 Wochen gabs in HK nur Visa (Business und Tourist) für drei Monate, bei denen man aber nach 30 Tagen wieder aus China ausreisen mußte. Falls du länger in China bleibst ist es sinnvoll, dass die Firma ein Arbeitsvisa beantragt, was allerdings aufwendig ist und etwas dauert.

Mir ist nicht bekannt, dass von jemanden bei der Wiedereinreise nach China oder am HK Flughafen je ein Rückflugticktet verlangt wurde. Falls du ganz sicher gehen willst, fliege einfach über Shenzhen und reise mit dem Bus nach HK ein und wieder aus.
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
07-dez-10
Ganz kurz.

Bedingt durch die Asia Games gibt es in HK zur zeit nur 30 tage Visa.
( 3 Monate double entry each stay 30 days)
Das soll sich angeblich ab dem 03 Januar wieder ändern.
Dann wird es voraussichlich wieder 3 Monatsvisa L- Visas geben.
Abzuklären wäre ob deine Firma nicht zumindest in Chengdu ein 90 tage F-Visum für dich beantragen kann.
Dann wäre das Verfahren, das du dir in HK ein 30 Tage F-Visum besorgst und deine Firma dir dann im Jan 2011 ein 3 Monts F.Visum besorgt.
Zumindest funktioniert das so in SH, und wir machen das immer so wenn Leute hier nur einige Monate bleiben.
Anzumerken bleibt noch das es zumindest in Sh offiziell nicht möglich ist ein L-Visum vorort in ein F-Visum umzuwandeln.
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
J2K
07-dez-10
Danke für die Infos.
Stimmt ich wollte eh über Shenzhen ein- und ausreisen. Also muss ich mir über ein nichtvorhandenes ticket wohl keine sorgen machen.

Jetzt bin ich nur wegen den L-Visum etwas besorgt. Ein F-Visum kommt für mich bzw. mein Unternehmen leider nicht in Frage (hat Unternehmensinterne Gründe).

Luposhanghai, petermedia: das man bei einem 3monats-L-visum, alle 30 Tage ausreisen muss ist mir neu. Ich hab das bisher so gemacht, dass ich für 30 Tage ein Visum gekiregt habe und dieses dann in Chengdu bei Ablauf verlängert habe und mich dannach bei der Polizei registriert habe. Ging bis jetzt ohne Probleme.
Und DAS geht jetzt auch nicht mehr, oder verstehe ich da was falsch?
Ich will mein Visum in HK wohl am 23 oder 24.12 beantragen...notfalls auch am 30sten (wollte nach XMas auch noch ein paar Tag nach Macau^^)
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
07-dez-10
Du musst unterscheiden wie lang dein Visa geht, und wie oft du in CHina dein Visa verlängern/ de facto neu ausstellen lassen kannst.
Vor den Aisa Games und wohl auch wieder ab Januar konntest du in dir in HK ein 3 Monatsvisum holen. Darauf afbauend zwei mal 30 Tage verlängern. das macht einen theoretischen max Aufenthalt ohne Ausreise von knapp 5 Monaten.
Momentan bekommst du in HK nur woe gesagt ein 3 Monatsvisum, wobei aber der einzelne Aufenthakt auf 30 Tage beschränkt ist. Das macht mit 2 mal Verlängerung dann eben kanpp 3 Monate.
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
LupoShanghai (Gast)
07-dez-10
Wie das in Chengdu genau ist weiß ich natürlich auch nicht. Ich denke, es ist problematisch, 30 Monate L-Visas mehrmals zu verlängern.

Wenn Du Dich an eine Agentur wendest, kannst du in Hongkong ein F-Visa (3 Monate bei zweimal 30 tägigem Aufenthalt in China) bekommen. Du must nur eine Visitenkarte mit deinem Namen von einem deutschen Unternehmen haben, also dort eine (möglichst hohe) Position haben. Oft geht es auch ohne Visitenkarte bzw einer selbsterstellten... Kostet HKD 100 mehr als ein L-Visa.
Ich würde nicht darauf vertrauen, dass die Visaregeln gleich nach den Asian Games wieder geändert werden. Das dauert seine Zeit...

Die Situation in Shanghai ist im Moment so, dass ein F-Visa, ausgestellt wo auch immer, zweimal um drei Monate verlängert werden kann, wenn man sich an eine Agentur mit den entsprechenden Beziehungen wendet (je zweimalige Einreise). Allerdings muß man dabei, soweit ich weiß, in Shanghai polizeilich registriert sein und auch beim Visaantrag mit ins Visabüro gehen, also vor Ort sein. Kostenpunkt: Etwa 3000 CNY pro Dreimonatsvisa inklusive aller Gebühren.

In Peking ist es im Moment möglich, ein F-Visa um sechs Monate "multiple entry" zu verlängern. Kostenpunkt: etwa 7000 RMB, ebenfalls über Agentur. In Shanghai gibt es Agenten, die das erledigen können.

Am besten ist es in Deinem Fall, wenn du dich nach Agenten in Chengdu schlaumachst, beispielsweise über Internet. Vorsicht: Nicht alle sind seriös! Falls Du Agenten in Shanghai brauchst auch erst selbst googeln. Wenn du nicht weiterkommen solltest sende mir eine PM.
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
J2K
07-dez-10
Petermedia: "Momentan bekommst du in HK nur woe gesagt ein 3 Monatsvisum, wobei aber der einzelne Aufenthakt auf 30 Tage beschränkt ist. Das macht mit 2 mal Verlängerung dann eben kanpp 3 Monate."

Ah ok Danke das wollte ich nur wissen. Notfalls würd ich auch so ein Vism nehmen (muss ich ja wohl auch). Also dann "nur" monatlich zur Visumsstelle tingeln und meinen Antrag abgeben. Ich muss mein Visum dannach eh nur 2 mal Verlängern (also 3 Monate Aufenthalt), da ich Ende März leider wieder nach Hause fliegen muss.


Danke auch dir Luposhanghai^^. Ich wollte in HK mein Visum über die JapanTravelAgency machen lassen. Wird ja auch hier im Forum recht häufig erwähnt. Muss nur noch schauen ob ich es direkt am gleichen Tag abhole oder erst am nächsten.

Werde nächste Woche ab Freitag aber erstmal in Shanghai sein. Hoffe es ist nicht so kalt dort^^
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
08-dez-10
@Lupo
Ich denke der OP hat schlicht nicht das Geld um eine Visaagentur aufzusuchen.
Bezüglich der Reglungen in HK ab 2011
Mehrere Agenturen bestätigen, das das Visaprocedere ab 2011 wieder den Bestimmungen von vor den Asia games entspreicht.
TROTZDEM rate ich immer sich VORAB z.B telefonisch zu informieren.

@J2K
Ob du die restliche Zeit mit nem L-Visa durchziehen willst ist sicher eine eigene Entscheidung.
Immer bedenken, auch wenn es in SH und In Beijing und wohl auch in Chengdu USUS ist ein L-Visum 2 mal 30 Tage zu verlängern, es kann auch schief gehen.
In diesem Falle wärst du, solltest du deinen HK Aufenthalt bis in den jan ziehen können, und sollten die Bestimmungen so sein wie geplant, auf der sicheren Seite, da du dann nicht mehr vor Ablauf des Visas verlängern musst.
Immer unter der Vorausetzung, dass du vor Ende März wieder ausreist
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
LupoShanghai (Gast)
08-dez-10
@petermedia, J2K:
Ist eindeutig zu teuer... . Trotzdem kann es billiger sein, als im Extremfall jeden Monat nach HK zu fahren. Wenn man da einen Schnellservice für das Ein-Monats-Visa will kann das auch um die HKD 1000 kosten. Dazu kommen Flug und Übernachtung. Aber vielleicht kann ja der Chef überzeugt werden, das zu bezahlen. Von gut geführten Betrieben sollten Visakosten übernommen werden, auch für Praktikanten, zudem ja ein Praktikum mit einem L-Visa eindeutig gegen das Gesetz verstößt. Mir ist ein Fall bekannt, wo einmal eine Razzia gemacht wurde. Da mußte die Firma ganz schön bluten.
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
J2K
08-dez-10
@LupoShanghai: Warum kommst du eigentlich immer darauf, dass man jeden Monat nach HK muss um sein Visum zu verlängern? petermedia meinte ja auch, dass das normalerweise in China selbst geht (So waren auch meine Erfahrungen bisher)

Ich werde mal versuchen mit meinen Chefs zu reden, den Urlaub zu verlängern. IAber 100% kann man ja auch nicht sagen, dass die Regulierungen ab dem 4.1 wieder anders sind.
Wenn nicht, dann halt das riskantere 3Monatsvisum, um jeden Monat dann verlängern.

Ja das mit dem Praktikum mit L-Visum ist sone Sache für sich. Leider :(

Danke aber für eure Hilfe, bin echt dankbar^^
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
LupoShanghai (Gast)
09-dez-10
@J2K:
Mit Extremfall meine ich nur, dass ich mir nicht sicher bin, ob die chinesische Polizei oder Visabehörden ständig verlängern oder neue L-Monatsvisa ausstellen, wenn klar ist, das der Betreffende eigentlich für einen längeren Zeitraum bleiben möchte.

Wie auch immer, ich denke Du bist jetzt informationstechnisch auf dem neuesten Stand und kannst selber entscheiden, was für Dich die beste Variante ist.
 
 
aw: Einreisebestimmung China   guter beitrag schlechter beitrag
J2K
12-dez-10
Danke. Ich werde mich auf jeden Fall nochmal vor Ort, bei der Visaagentur erkundigen, wie die Regulierungen aussehen.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht