GUANGZHOU
Mindestens
Gasleck
Kohlenmonoxid
German
Kohlegrube
Grube
Trump
Tote
Leben
Unglück
Chongqing
Foreign
Kurz
Kohlenmonoxidvergiftung
Germany
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
WWWeihnachten '20
 
TobiasBS202
 
Basti521195
 
harry53191
 
rehauer190
 
Powertwin190
JOMDA88182
DonVito181
Ahsoka181
Thooor181
 
naedim180
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
22°C
Wetter
premium jobs

Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Residence nach Kuendigung   guter beitrag schlechter beitrag
LosCampos
24-okt-09
Neulich beim Essen mit (Expat) Freunden stellte jemand die Frage was eigentlich visatechnisch passiert wenn man hier seit Jahren auf residence/workpermit ist und die Firma einem eroeffnet dass man ab morgen nicht mehr kommen braucht. Die meldet einen dann ja auch irgendwann bei den Behoerden ab und man ist dann offiziell ohne Arbeit in Shanghai. Einer sagte: Solange die residence gueltig ist darf man hier bleiben. Hat man die gerade verlaengert ist man besonders gut dran. Ein anderer sagte dass die residence ja an die work permit gekoppelt ist und man zwar ein gueltiges Visum im Pass hat, bei der Ein/Ausreise jedoch der Vermerk im System steht dass die workpermit erloschen ist. Somit wuerde auch die Berechtigung zur residence erloeschen. Das macht fuer mich mehr Sinn. Wie man dann aber weiter verfaehrt wenn man erstmal bleiben moechte (welches Visum man dann beantragen kann) oder ob man innerhalb von x Tagen das Land verlassen muss wusste keiner.

Weiss es hier jemand?
 
 
aw: Residence nach Kuendigung   guter beitrag schlechter beitrag
morten-olsen
05-nov-09
also, als ich meinen letzten job gekuendigt hatte wurde ich abgemeldet, die residence permit gecancelt und durch ein 14-tage L-visum ersetzt. normalerweise haette ich also nach 2 wochen den abflug machen muessen. allerdings hat mich meine neue company rechtzeitig wieder angemeldet wodurch der ganze spass mit "nach HK (oder nach hause) duesen, Z-visum beantragen, health check, work permit, residence permit ..." mir erspart wurde.

vermute mal, dass es bei kuendigung seitens des arbeitgebers ganz aehnlich ablaufen wuerde. macht auch sinn. lies mal im chin. aufenthaltsrecht nach.
hilft eigenltich nur eins: chinesin (oder chinesen) heiraten und 5 jahre ausharren, dann kann man eine permanent residence beantragen.
ob man sich auch irgendwann einbuergern lassen kann? aber wer will das schon...
 
 
(thread closed)

zurück übersicht