GUANGZHOU
Huawei
Meng
Wanzhou
Kanada
Finanzchefin
2018
Finanzdirektorin
Justiz
Krypto
Bank
Geld
Evergrande
Ende
Verfahren
Tochter
Guangzhou
Pressespiegel
35°C
Wetter
 
Thaioli113
 
rehauer112
 
Kotletten-Hors109
 
kicker106
 
FUM104
RalphLee104
flo-taichung103
Powertwin103
captainpike103
Lupo102
1. Bundesliga
Guangzhou
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
09-sep-04
Mag ja nicht so viele von euch betreffen aber ich denke es ist für einige hilfreich.
Letztendlich entstand ein juristiches Fallbein aus §44 AuslG dadurch das eine auch erteilte AE ( befristet oder unbefristet) automatisch nach 6 Monaten erlöscht. Schon der Wiedereintritt ins Bundegebiert ist dadurch illegal.
Erleichterung gab es nur dadurch, dass die AB ( Ausländerbehörde) nach 44 Abs 3 einen AusLg eine Fristverlängerung gewähren konnte, wobei die vor dem verlängerten Aufenthalt gemacht werden musste.
Mit dem Inkrafttreten de neien AufenthG und Zuwanderungsgesetz werden nunmehr alle unbefristeten AE in eine Niederlassungserlaubnis umgewandelt, sofren die unbefr AE vor dem 1.1. 2005 bestand
Die NE ist im Falle von Ehepartnern nicht mehr an die Beschränkungen de alten AusLG gebunden. vergl (vgl. § 51 Abs. 2 AufenthG).
Auch hier ist natürlich eine Einchaltung der AB vor dem Aufenthalt wichtig um die entsprechende Bescheinigung, auf die man dann einen Rechtsanspruch hat) zu bekommen.
Daraus folgt: Wer immer die Möglichkeit hat eine unbefristete AE für D zu bekommen sollte dies tun, und zwar dieses Jahr.
Diese sollte dann in eine NL umgewandelt werden und danch sollte eine Bescheinigung nach § 51 Abs. 2 AufenthG. angefordert werden.
Das wird sicherlich für einige EXPATS die mit ihrer auländischen Ehefrau im Ausland arbeiten einiges an Erleichterung bringen.

Hier noch ein nuetzlicher Link zum Ausländerrecht
http://www.info4alien.de/
Na war ein bischen trocken aber ich denke es kann einigen helfen.
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Lesewicht
09-sep-04
Was ist denn mit GV? Ist GV noch noch OK? BJ ist auch gut.

Wenn man schon mal bei Abk. ist.....
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
09-sep-04
@lesewicht

Na mit den Abkürzungen ist das halt so ne Sache.
Wollte aber nur auf eine Möglichkeit hinweisen die uns als in China lebendes multinationales Paar eben Erleichterung bringt.
Nebenbei Es muss natürlich heissen: " Diese sollte dann in eine NE umgewandelt werden......"
Aber Spass bei Seite wen es betrifft der kann mir ja ne mail schreiben.
Ich fliege nächste Woche nach HK gehe dann nach SZ und fliege dann wieder nach SH um meiner Frau die Möglichkeit der Umwandlung der unbefr. AE in eine NE bei der zuständigen ALB zu erklären.
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
lesewicht
09-sep-04
Petermedia
Was ich eigentlich sagen wollten: Kannst du deinen Beitrag allgemeinverstaendlich uebersetzen.

Bitte nur ein Satz, eben was es ab jetzt bedeutet.

Danke!
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
09-sep-04
@lesewicht
Sorry ich dacht du machst spass.
Vereinfacht.
Mit der Umwandlung der unbeschränkten Aufenthaltserlaubnis, eines ausländischen Ehepartners eines deutschen Staatsbürgers, in eine Niederlassungserlaubnis , ergeben sich in Zukunft enorme Erleichterugen wenn dieses Paar länger als 6 Monate im Ausland leben oder arbeiten möchte.

Die juristischen Ausführung habe ich deshalb angeführt, da teilweise selbst die Auländerbehörden noch nicht mit der Materie vertraut sind,da es sich ja um eine Spez.Fall handelt der nur wenige betrifft. Eben Expats mit ausländischem Partner.

Das war jetzt ein Satz.
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Lesewicht
09-sep-04
Sorry wenn ich heute etwas dumm bin.

Was soll eine deutsche Aufenthaltserlaubnis bringen wenn man im Ausland lebt?

So richtig versteh ich's noch nicht....
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
09-sep-04
Was ist daran so schwer zu verstehen?
Es gibt deutsche Expats die mit einer Ausländerin verheiratet sind.
Die meisten wollen auch irgend wann mal wieder zurück oder zumindest in den jährlichen Deutschlandurlaub. Glaub mir s es gibt einige. ich kenn in SH in SZ mindestens 4 chinesisch- deutsche Paare die das betrifft.
ich habe ja schon im Eingangsposting darauf aufmerksam gemacht das es spez. ist. Wenn es dich nicht betrifft OK
Ich wollte nur informieren wie ich das zu anderen Themen auch mache mehr nicht.
Das wars dann aber auch für mich in diesem Thread.
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Pille
09-sep-04
@petermedia
danke für die Info ,habe auch schon einge Schwierigkeiten gehabt weil meine Frau mit mir zurück nach China ist und wir mehr als 183 Tage dort gewohnt haben. Muß ich gleich ausprobieren, die Aufenthaltgenehmigung muß nämlich gerade verlängert werden, zum dritten mal in 4 Jahren.
Die einzige Frage die sich mir bei der Sache immer stellt,wieso darf jeder der einen deutschen Schäferhund als Familienmitglied hat nach D kommen und ich als DEUTSCHER habe Probs nur weil ich zum Geld verdienen ins Ausland gehe ( Steuern werden in D bezahlt) obwohl ich schon fast 4 Jhre verheiratet bin
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
09-sep-04
@pille

Ich muss dich wahrscheinlich leider entäuschen. Die Umwandlung der AE in eine Niederlassungserlaubnis (NE) gilt nur dann wenn diese bis Ende dieses Jahres unbefistet ist. Inwiefern ihr Anspruch für deine Frau auf eine unbefistete AE habt weiss ich nicht. Normalerweise ergibt ich der Anspruch nach drei Jahren Ehe. Ob der Aufenthalt deiner chin. Frau in China dabei schädlich ist muss gekärt werden. Nochwas
wenn deine Frau eine befristete oder unbefistete AE für D hat und länger als 6 Monate im Ausland war gilt diese als ungültig. Die Einreise nach D ist dann streng genommen illegal. In einem solchem Fall muss ein Visum neu beantragt werden. Das war ja auch genau der Ausgngspunkt. Es gibt tatsächlich Expats die mit ihrer auländischen Frau im Ausland für 8 monate waren die ein Verfahren wegen illegaler Einreise an den Hals geschmissen bekommen haben.
So die Frage

Ist deine chin Frau jetzt schon länger als 6 Monate in China?
Wenn ja habt ihr Fristverlängerung nach § 44 Auslg bei der zuständigen Behörde beantragt.
Warum hat deine Frau keine unbefistete AE bekommen.
Es wird aber jetzt auch zu spez. besser du schreibst mir ne ´mail wenn du Hilfe brauchst
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Lesewicht
10-sep-04
Petermedia
Ich seh das Problem immer noch nicht richtig. Mrs. CN bekommt doch ein DE Visa das recht lange gilt. Wenn man sich nun in DE niederlassen will spricht man eben mit der Auslaenderbehoerde (schaetz ich mal). Die Ehefrau wird ja nicht ohne weiteres ausgewiesen. Ich denke aber man schon recht genau kontrolliert wegen Scheinehen und 'Schleuserware'.

Pille
Ich finde den Vergleich mit dem 'deutschen Schaeferhund' etwas geschmacklos. Ich denke mal du beziehst dich dabei auf die sogenannten Russlanddeutschen. Es ist dein gute Recht diese zu hassen. Bedenke aber dass das Menschen sind deren Eltern/Grosseltern in Teilen Deutschlands gelebt haben die spaeter von Russland eingenommen wurden. Da diese Menschen als 'Unruheherd' angesehen wurden wurden diese dann meisst nach Kazakhstan verbannt. Drum hat Kazakhstan einen 7% Deutschanteil. Es sind Menschen die ihrer Staatsbuergerschaft beraubt worden sind.
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
10-sep-04
@ Lesewicht.

Ich weiss nicht ob du jetzt der Oberschlaue Berater des Forums werden willst ( siehe Thread Kaliumpermangaganat).
Ob Pille damit Russland deutsche meint steht da nicht. Aber deine bezeichnung von chinesischen Ehefrauen als Scheuserware ist mit Sicherheit genauso daneben..
Nur damit du es auch begreifst !!!!!!!1

Hält sich die chin. Ehefrau eines Deutschen mehr als 6 Monate mit ihrem mann in China auf verfällt die AE. Natürlich kann sie dann ein Visa in SH beim Konsulat beantragen. Dieses hat aber eben eine Bearbeitungszeit.
Sie kann nicht mehr mit ihrer urspünglichen AE einreisen.
Ja man kann Fristverlängerung vorher bei der ALB beantragen ist aber auf deren Goodwill angewiesen.
Jetzt kann es sein das es nötig ist, dass die Frau jederzeit also ohne wieder ein Visa zu beantragen nach D muss. Bei uns z.B im Falle eines Notfalles mit unserer Tochter etc.
Durch die neue ab dem 01.01.2005 Regelung im Rahmen der Niederlassungserlaubis benötigst du nur noch einmal eine Bescheinigung auf die du einen Rechtsanspuch hast und man kann sich im Ausland aufhalten ohne zeitliche Beschränkung und ohne den Gang zur Botschaft.
Es wir nur einfacher und es gibt einen Rechtsanspruch.

Jetzt frage ich mich natürlich was willst du eigendlich. Das betrifft dich doch nicht also wofür der Tam Tam und das stehlen meiner zeit.

Wenn du mal unter meinen Postings nachschaust siehst du das ich halt oft Tipps gebe und auch fast jede Frage beantworte.
Z.B habe ich aufgrund meiner fonktionierenden Infra mit IP telefonie und schnellem download ( bis zu 1 MBit aus D) etliche Mails bekommen und geholfen wie zu anderen Themen auch.
Nur wenn jeder der ein posting das nur eine Randgruppe interessiert ne Grundsatzdiskussion mit mir anfängt dann ist mir meine Arbeitszeit zu schade.
Also nimm es doch einfach so hin wie es ist or ignore it.
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
Lesewicht
10-sep-04
@Petermedia
Nun hab ich's gerafft! Kann auch den Vorteil sehen. Deine ersten Postings waren wirklich etwas schwer lesbar.

BTW, woher willst du wissen das es mich nicht betrifft? Und fuer viele die es jetzt nicht betrifft wird es vielleicht mal in der Zukunft wichtig. Man denkt ja ein paar Jahre weiter.

Danke fuer deine Muehe!

(Bitte pruegel mich jetzt nicht: spielt es eine Rolle wie lange man verheiratet ist? Ich weis das es bei der Einbuergerung z.B. Mindestehezeiten (10J?) gibt.)
 
 
aw: chine Ehefrau AE   guter beitrag schlechter beitrag
google
10-sep-04
Petermedia

Ich will Dich nicht persönlich angreifen (Du scheinst schon etwas gereizt zu sein).

Das Thema das Du ansprichst finde ich auch höchstinteressant, auch wenn es mich nicht persönlich betrifft. Man kann doch nur lernen und sich eine Meinung bilden, wenn man sich für viele Dinge interessiert. Und da es mich aber nicht betrifft, verstehe (verstand) ich auch nur ungefähr das Problem. Durch die Fragen von Lesewicht und Deinen Antworten blick ich aber langsam durch. Es schadet ja nicht, wenn mehr Menschen dieses Problem verstehen.
Nach Deinem letzten Posting fühle ich mich etwas angegriffen, hätte ich es nicht lesen dürfen?

Ich muss Lesewicht recht geben, der deutsche Schäferhund und Russlanddeutsche werden schon seit Jahren als Grund für die deutsche Staatsbürgerschaft benutzt.

Und er bezeichnet Ehefrauen nicht als Schleuserware, sondern er versucht zu beschreiben, warum kontrolliert wird.
(Es war mal Mode einen Ausländer zu heiraten, damit er die deutsche Staatsangehörigkeit bekommt)
 
 
(thread closed)

zurück übersicht