GUANGZHOU
Corona
Coronavirus
Statistik
x
Zahl
Infizierte
Symptome
Wirtschaft
Landkreis
Atemschutzmasken
Zahlen
Video
Experten
Newsblog
Industrie
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Transportbeton2
18-jun-04
@Transportbeton
das mit dem wassergehalt kenne ich auch. hab mal gesehen wie die arbeiter beim betonieren eines industriefussbodens (auch transportbeton) entwaesserungsrinnen in den frischbeton gezogen haben... die graue masse laesst sich so ja auch viel besser verarbeiten!

btw, ich war der einzige der nicht ueberrascht war, dass der ganze boden hinterher mit oberflächerissen ueberzogen war...
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Rost
18-jun-04
@ hobbit:
meine, zugegeben recht begrenzte, erfahrung ist, dass die problematik korrosionsschutz bei den design institutes schon ernst genommen wird. aber es fehlt die letzte konequenz im detail.
gilt noch mehr für die ausführung: es nützen die tollsten vezinkten bauteile nichts, wenn die verbindungen mit unverzinkten schrauben ausgeführt werden. das alte thema mit dem schwächsten glied...
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
harald
19-jun-04
Das Thema Korrosion mag zwar bei den Design Instituten ernst genommen werden, wenn man dann aber in der Ausfuerung fuer kritische Dinge wie Fasadenabhaengung dann doch die "guenstigeren" Befestigungselemente aus 'lokaler Fertigung' benutzt werden hilfts auch nix. Hatten auch neulich den Fall, dass ein Feuerverzinker die 'unschoenen' Stellen auf den nicht vollstaendig beschichteten Traegern vor der Auslieferung mit Zinkspray nachtraglich kaschiert hatte !
Warte auch nur bis die ersten Klimaanlagen von den Haeusern fallen... besser man denkt nicht zuviel darueber nach...
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Statistiker
19-jun-04
>Warte auch nur bis die ersten Klimaanlagen von den Haeusern fallen...

Warten? Das Teile der Fassade abplatzen, Deckenputz abfaellt, Balkone abstuerzen passiert doch relativ oft.

Was in China auffaellt, neue Gebaeude sehen vom weiten immer sehr gut aus (auf die Details muss man ja nicht so achten), ein 1 Jahr altes Gebaeude geht noch. Ein 3 Jahre altes Gebaeude sieht aus wie ein 20 Jahre altes in Deutschland.

'Wartung' gib's in China nicht (was mir immer wieder aus dem Maschinenbau bestaetigt wird). Man repariert nur was kaputt ist. 'Preventive Maintainance' ist ein Fremdwort. Der 'Developer' in China plant nur so, dass das Bauwerk bei der Abnahme noch steht, was 1 Woche spaeter passiert ist dem egal.

Nur am Rande, meine gekaufte Wohnung (Neubau) hatte ueber 100 Maengel. Einiges haben wir spaeter akzeptiert weil die Chinesen fuer bestimmte Arbeiten einfach zu dumm sind. Die haben's z.B. selbst beim 3 Versuch nicht geschafft die Wandfliesen gleichmaessig zu verfugen, oder den Holzfussboden Plan zu schleifen, ohne das es an der Wand hoeher steht und jeder Schrank damit leicht nach vorne kippt (nein, ich will nicht mit Bierdeckeln ausgleichen).
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
19-jun-04
@XJ
Ich glaube kaum, dass es die Lösung des Energieproblems wäre. Du kannst mit diesen alten Baumethoden, selbst wenn die wirklich perfekt wären, keine Hochhäuser hochziehen. Und wenn Shanghai nicht in die höhe geht, dann geht es in die Breite. Um die zusätzlichen Transportwege auszugleichen, bedarf es ja dann auch wieder Strom, so schließt sich also der Kreis.

Zaijian
God
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
aber...
19-jun-04
... ein mindestmass an waermedaemmung und wenigstens annaehernde luftdichtheit wuerden schon die ein oder andere GWh einsparen können. und das geht auch in huetten mit mehr als 2 etagen!!!
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
19-jun-04
@godfather es geht nicht um die GRossstädte sondern um die Breite in China. Schon klar das man mit Backstein und Schiefersteinen keine Hochhöuser bauen kann, aber auf dem Land koennte man die Traditionelle Baumethode modernisieren anstatt sie mit Betonbauten zu ersetzen.
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Statistiker
19-jun-04
Das Konzept des Energiesparens ist leider den Chinesen auch total fremd. In SH merkt man es nicht, aber auf dem Land wird der Strom schonmal knapp. Einer meiner Lieferanten ausserhalb Shenzhens hat jede Woche 2-3 Tage keinen Strom.

Vermutlich geht in China 50% der Energie fuer Aircons drauf. Mein A/C Bedarf macht ca. im Sommer 85% meiner Stromrechnung aus. Meine Wohnung isoliert aehnlich gut wie ein Zelt.

Uebrigends sind die Japaner recht weit mit Dachbegruenung in den Staedten. Das drueckt die Stadttemperatur um 0.5-1ºC. Das geht aber natuerlich in China nicht weil die Bruchbuden lecken wuerden und die Pflanzen entweder geklaut werden oder vertrocknen, weil sich keiner drum kuemmert.
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Nanjingnese
20-jun-04
Seit 2 Jahren wohne ich in Nanjing und habe die "Ingenieure" satt, die in unserer Wohnanlage herumwerkeln. Alles haelt hier nur wenige Jahre (oder Monate), wenn man Geraete kauft (z.B. Waschmaschine, Kuehlschrank etc.) dann darf man damit rechnen, dass nach einem Jahr ein Austausch ansteht.

Wirklich wirksame Massnahmen gegen den Schlendrian hier sind aber voelkerrechtlich nicht zugelassen, deswegen dauert es laenger und die Kartenhaeuser werden groesser . . . . .
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
rontom
20-jun-04
Zitat voelkerrechtlich nich zugelassen
kannst du etwas präzisieren, was du damit meinst? hört sich so recht aggresiv an.

viele grüße,

rontom
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
20-jun-04
die alten Häuser, die günstig herstellbar sind und eine gut Isolierung bilden. Könnte man mit den heutigen Techniken verbessern und so so ne Art Mischung finden. Ich glaube das ist jedenfalls langanhaltender und günstiger als das Auf und Abreisen der Betonbauten.

In einem Posting davor fragte jemand nach der Isolationsfähigkeit der alten Häuser. Ich will nicht leugnen, das die alten Häuser natuerlich keine chanve gegenüber den neuen Deutschen Häusern haben. Um was es mit ging war das die Chinesen das Prinzip von Isolation schon vor uns kannten und das sie aus ihrer Vergangenheit lernen könnten.

Ein altes Chin. Haus gut saniert und isoliert mit der traditionellen Hohlmauer wäre sicherlich sehr sehr gut. Da braeuchte man keinen Aircon und wenn überhaupt ne kleine Heizung.
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Statistiker
20-jun-04
Nanjingnese
Denk dran das 'Engineer' im asiatischen Sprachraum jemand ist der einen verstellbaren Schraubenschluessel hat.

Lass uns mal beim Thema 'Bau' bleiben.

Obwohl man mit dem Problem 'Pfusch' ueberall und in jeder Lebenslage konfrontiert wird.
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Bernhard
20-jun-04
@xiaojo
Wollte gestern schon posten, aber der Text war nach der Anmeldung weg.
Du hast hier vollkommen Recht, hab' selbst mal vor 12 Jahren bei einer Familie auf dem Land in einem sehr gemütlichen (von der Isol. her) Haus gewohnt. Das Problem und die Lösung sind lange schon bekannt, XP diskutiert auch schon läger drüber. Denke mal, daß ein Teil davon vom Bildungssystem verursacht ist (sorry YP, ist das Beste der Welt) andererseits fehlt das Bewußtsein (sorry YP, außer bei Dir), daß sich etwas mehr Bemühung und etwas mehr Qualität auf lange Sicht bezahlt macht. Bin ja auch, wie so viele hier seit Jahren nur damit beschäftigt, den "Fachkräften" beizubringen, was Standard und Qualität ist (sorry YP, wurde ja hier erfunden und wird von Dir diskutiert).
Das Ergebnis frustiert nicht nur mich, sondern viele hier und findet dann ein Ventil in vielen Postings. Gut zu verstehen (sorry, YP, außer von Dir.)
Hatte gerade vor einem Jahr das Beispiel mit unserem Landlord. Wollte ihn davon überzeugen, daß es sich auf lange Sicht bezahlt macht, etwas mehr in die Renovierung zu stecken und dann nicht nur Energie zu sparen sondern auch Lebensqualität zu bekommen (beides Dinge, die YP hoch schätzt) nur leider unser Landlord nicht. Der Bau wurde von wirklichen Profis gemacht und das Ergebnis, na ich würde mich schämen (sorry YP, kennst Du den Ausdruck, würde ich mal sagen, das ist Etwas, das nicht hier erfunden wurde, wenn ich mich so umschaue).
Leider wollen so Viele hier nur ganz schnell die große Kohle machen (ist leider auch verständlich) und da ist jeder Gedanke an Qualität oder langfristige Besserung nur hinderlich. Also Pfusch raus, kassieren und nicht mehr drum scheren. Ob Bau, Maschine, Gerät oder was auch immer.
Sollen die Barbaren doch meckern, hier wurde Alles erfunden und die Gewißheit reicht uns die nächsten 5000 Jahre. (soory, außer bei YP,der diskutiert das rege beim Tee mit der Queen und wenn's Einem nicht paßt, wird er an die Freunde bei der Presse verraten) ....
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Bernhard
20-jun-04
......
habe gestern wieder so einen Mittelpunkt der Weltkultur neben mir auf dem Highway gesehen, regnerisches Wetter, Mercedes S500, getönte Scheiben, Sonnenbrille und alle Scheinwerfer plus Nebelschlußleuchte an und selbstverständlich Handy am Ohr.
Wer hat da noch Fragen. (sorry, YP, selbstverständlich bin ich vor Neid fast zuplatzt, nen 500er plus RayBan, bleibt ein Traum für mich).
Sehen wir's gelassen, es ist ein wirklich schwerer Prozess, der hier durchlaufen wird. Innerhalb von einigen Jahren erkennen zu müssen, daß man eben nicht der Nabel der Welt ist und beim Blick über den Zaun erkennen muß, das man hinter dem Mond lebt, ist sehr schwer.
Dann beginnt der Fortschritt und jeder will dabei sein und seine Scheibe ab haben. Da muß man halt auf Teufel komm' raus pfuschen und betrügen, sonst dauert es länger (sorry YP, man kann auch ins Ausland gehen, nicht?).
Bin recht zuversichtlich, daß hier ein Umdenken stattfinden wird und irgendwann auch das Bewußtsein für Qualität und Anstand geweckt ist.
Wir können dann Alle stolz unseren Enkeln erzählen, daß wir dabei waren, als China den Schritt vollzogen hat. Dafür lasse ich mich auch gerne von YP beschimpfen, daß ich nur wegen des Geldes hier bin (stimmt YP) keine Kultur hätte (stimmt YP, so Eine nicht) und letztlich gar keine Ahnung habe sondern nur plündern und versklaven will (sorry, YP, stimmt nicht, das haben doch meine Vorfahren schon getan).
Nun allen Ernstes, sorry YP, wenn Du Dich von mir gezwickt fühlst, will Dich nicht beleidigen. Du bist ein hochgebildeter Mann mit einem großartigen Wissen, aber das "Heraushängen" lassen, kommt nicht sehr gut an, selbst wenn's in vielen Punkten stimmen mag.
Grüße
Bernhard
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
21-jun-04
"Einiges haben wir spaeter akzeptiert weil die Chinesen fuer bestimmte Arbeiten einfach zu dumm sind."

Ein paar unfähigen Handwerker begegnet und schon sind alle Chbinesen dumm. Paß mal auf was Du sagst, sonst werde ich ganz andere Töne mit Dir singen. Aber, da Du sicherlich zu der Gattung Feigling gehörst, wirst Du, wenn es verbal brenzlig wird, Deinen Handle ändern.

Merkwürdig nur, daß ich bis gar nicht so langer Zeit selbst Bauherr in D. war, und was ich auf meiner Baustelle erlebt habe, entbehrt jeder Beschreibung. Die einzigen, die von mir noch Respekt bekommen waren die Fensterbauer aus Sachsen. Es gab ansonsten kein Gewerke, wo ich nicht Fehler oder dummdreister Pfusch entdeckt habe. Oft mußte ich selber Hand anlegen, um die Fehlern, die die so gut ausgebildeten deutschen Handwerker per se haben sollten, zu entfernen, obwohl ich weder Architektur noch irgendein Ingeneurwissenschaft studiert habe.

Während der mittleren Bauphase war ich drauf und dran aufzugeben. Aber der Kampf hat sich gelohnt (und ich kann kämpfen, hehehe). Die Handwerker haben jetzt echt Respekt vor mir.

@ Bernhardt

Wenn Du meinst, daß ich in vielen Punkten Recht habe, dann verstehe ich nicht wo Du ein Problem mit mir haben könntest. Ich bitte um Erläuterung.

YP
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Bernhard
21-jun-04
@Yp
ich habe überhaupt kein Problem mit Dir. Woher sollte ich.
Deine Postings eignen sich doch hervorragend zur Information und zur Wissensbildung über China.
Einige könne dann auch hervorragend in eine Satire über China übernommen werden. Es kommt Wissen herüber und es kann gelacht werden - kein Problem also.
In diesem Fall kann ich Dir sogar zustimmen, aus vollem Herzen.
Habe in Deutschland schon zwei mal gebaut, einmal 1981 und dann 1996, beim ersten Mal war die Ausführung noch deutlich besser und beim zweiten Mal habe ich den gleichen Kampf durchgefochten.
Made in Germany leidet sehr. Das habe ich in den letzten 15 immer wieder mit Firmen in D erlebt und was heute oft auf die Baustellen im Ausland kommt ist sehr weit von dem Standard entfernt, den ich als Lehrling erlernte. Das ist eine traurige Tatsache
Das hat aber wenig mit dem Standard in China zu tun. Hier vermisse ich jegliches Gefühl für Qualität und was von den meisten Lieferanten hier kommt, würde ich einmal höflich als Betrug am Kunden beschreiben.
Wenn China den Rest der Welt überholen will (wie Du es uns immer wieder vor die Nase hältst) dann muß sich da schon gewaltig viel tun.
Ein Gefühl für Ästethik bei der Arbeit, eine gewisse Geschäftsmoral, das sind schon mal Punkte, die doch hier gänzlich unterschiedlich sind.
Vielleicht ist das der bessere Weg, wer weiß, mir geht's massiv gegen den Strich. Aber ich lasse mich auch gerne belehren.
Mit einem verrosteten und verbogenen Schraubenzieher und dem Lattenhammer wird sich der Fortschritt nur sehr schwer realisieren lassen und mit einem "Elektroingenieur", der gestern noch auf dem Reisfeld war (sorry, mein Eindruck aus vielen Einstellungsgesprächen) wohl auch nicht.
Grüße nach HH
Bernhard
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
21-jun-04
Keine Frage, daß der Weg für China noch lang und windig sein wird. Aber wir glauben an unsere Zukunft ? das ist das Entscheidende.

Was dem Gefühl für Ästhetik betrifft, da hat sich meiner Meinung nach schon einiges getan. Ich kann mich noch an den Zustand vor 15 Jahren erinnern, und bekomme noch immer Gänsehaut. Was der Moral betrifft, da sehe ich bis vor ein paar Jahren eine Verschlechterung, die aber langsam sich auf dem Weg der Besserung befindet, weil nicht wenige Menschen merken, daß die Jagd nach dem Geld mit allen Mitteln, sie langfristig selber zum Opfer machen wird. Zusätzlich wird in der Schule konfuzianische Ethik verstärkt gelehrt. So gesehen hängen beide Faktoren eng mit dem Niveau der Allgemeinbildung zusammen.

Ich mache mir einerseits Sorgen, daß die Regierung wegen der großen Menschenmasse diese Aufgaben nicht 100%ig bewältigen kann, sehe ich aber die vergangenen Entwicklungen Japans, Koreas oder der Provinz Taiwan, dann bin ich doch sehr zuversichtlich, daß gemeinsam, wir diese Probleme bewältigen werden.

Ich erinnere mich noch ganz gut, wie vor gar nicht so langer Zeit man im Westen über die Plastikqualität jap. Produkte ausgelacht hat. In der Zwischenzeit bleibt vielen ihr damaliges Lachen im Halse stecken, wenn sie japanische Produkte sehen.

Mittlerweile verliert sowohl Korea als auch Taiwan das Image des Billiglohns. China braucht wegen der Größe vielleicht etwas länger, aber der Wandel wird auch kommen.

YP

PS: Wir erinnern uns, daß das Label 'Made in Germany' eigentlich eine diskriminierende Maßnahme der Briten war. Aber irgendwie gelingt ihnen die Diskriminierung nicht, LOL.
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Bernhard
21-jun-04
Da sehe ich in vielen Punkten auch so.
Den Seitenhieb mit der Provinz Taiwan lasse ich Dir durchgehen, kannst es halt nicht besser.
Was ich aber für China sehr stark hoffe, ist daß die Regierung die Aufgabe bewältigen und die Kontrolle behalten kann. Wenn diese Masse nicht mehr unter Kontrolle ist, gehen die Lichter aus, schnell und für immer.
Leider ist der Mensch zu egoistisch, aus diesem Grund funktioniert auch der wirkliche Kommunismus nicht. Darin sehe ich die Gründe für diese unmäßige Gier nach dem Reichtum. Das hat in China auch ganz andere Auswirkungen, als in anderen Ländern.
Welche Auswirkungen es haben wird, wenn China einmal das Image des Billiglohnlandes nicht mehr hat, wage ich mir im Moment nicht vorzustellen.
Denke, daß ich das ohnehin nicht mehr erleben werde.
Grüße
Bernhard
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
Nanjingnese
30-jun-04
@rontom

Sorry, es war hat der unvermeidliche Chinakoller.
Man bekommt manchmal Gewaltphantasien - aber das laesst sich oft auf Toleranzgrenzen zurueckfuehren, die es zu ueberwinden gilt.
Ich werde an mir arbeiten.
 
 
aw: Einstürzende Neubauten   guter beitrag schlechter beitrag
ziegelhaeuser im Ausland
30-jun-04
@Yelloperilo

Eigentlich kann ich unterschreiben, was Du schreibst.
Mein Problem ist nur, dass ich seit geraumer Zeit China bereise und im Bereich Qualitaetssicherung versuche, europaeische Erwartungen sicherzustellen.
Langsam fange ich an zu verstehen. Es ist nicht eine fehlende Intelligenz oder Dummheit (ist das nicht dasselbe?)
Das Problem ist die Art der Lehre und Ausbildung, es liegt daran dass man hier nicht gewohnt ist, Verantwortung zu uebernehmen.
Man sucht immer bei Anderen und nicht an sich selbst - das ist das Problem.
Es fehlt die Bereitschaft zur Selbstkritik, wobei ich hoffe, dass die uns nie verlorengeht. Fakt ist, dass alle Menschen gleich sind - es ist eine Frage der Erziehung was daraus wird . . . . .
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht