GUANGZHOU
Corona
Million
Infektion
Coronavirus
Infektionen
Zahl
Europa
Krise
Pandemie
Menschen
Automarkt
Unternehmen
Deutsche
Mehr
Prognose
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
cablejoe
22-sep-04
Kai Strittmatter und diverse Forummitglieder haben bereits die mangelnde Seriösität in den offiziellen Dokumenten angeklagt (Zeugnisse, ...), was mich interessiert ist, ob das auch auf Wirtschaftsdaten (BIP, FDI, Export, Konsum) zutrifft.

Ein angebliches Wirtschaftswachstum von +-15% jährlich für Shanghai sollte auch in der Buchhaltung verschiedener Unternehmungen ersichtlich sein. Auf Erfahrungen beruhende Schätzungen/ Einschätzungen willkommen!

(... wie gross ist in etwa der öffentliche Anteil an diesem Wachstum)
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
black hand
22-sep-04
Das Problem ist, daß diejeinigen, die die Statistiken fälschen, ihren Zahlen inzwischen selbst nicht mehr trauen. Zumindest meinen sie, sie hätten die Zahlen besser fälschen können. Zu Churchills Zeiten glaubten sie noch an die Richtigkeit ihrer Fälschungen. Das spielt inzwischen keine Rolle mehr.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
22-sep-04
Es heisst ja nicht um sonst, trau keine Statistiken, die Du selber nicht gefälscht hast.

Du kannst davon ausgehen, dass die chin. Regierung keine Wirtschaftsdaten ohne "Durchsicht" rausgibt. Es gibt keine unabhängige Wirtschaftsforschungsinstitute in China. Alle Daten werden gescreent und dann per staatlichen Medien veröffentlicht.

Das heisst aber jetzt nicht dass alles falsch ist, das da an Daten veröffentlicht werden. Es gibt sicherlich eine Menge Zahlen, die schönmanipuliert werden. Es gibt aber genau so gut Zahlen, bei denen eine Manipulation gar nicht nötig ist. Das Problem ist eher, dass man nicht weiß, was nun richtig und was nun falsch ist.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
bwl'er
22-sep-04
na... dieser thread schreit doch nach gewissen personen aus CN.... hatten ja schon einige std keine boesen kommentare
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
bwl'er
22-sep-04
mist... ich war zu spaet.... ist mir doch schon der erste dazwischen gekommen
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
23-sep-04
@bwler

Hier will keiner böse Kommentare abgeben. Zumindest sehe ich bislang nichts in der Richtung.

Aber wenn Du hier absichtlich nach Geister schreist, dann empfängst Du auch ungeladene Gäste.

Wer Unfrieden sät...
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Arbeitgeber
23-sep-04
Ihr muesst die Wirtschaftsdaten als grobe Schaetzwerte verstehen. Es gibt ja keine verlaesslichen Zahlen. Bei Steuer, Import/Export luegt jeder das die Balken krachen. Wo sollen da also brauchbare Werte herkommen?

Es geht aufwaerts, mehr kann man dazu nicht sagen.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
23-sep-04
Ja nicht nur Kai Strittmatter... Auch diverse Andere die nicht mit ?nach innen verspiegelten Sonnebrillen? herumlaufen. (Zitat H.Z.)

Ich sehe eins von vielen Problemen, dass die Regierung eine kommunistisch geprägte Diktatur ist. Früher hiess es Planwirtschaft, heute werden Erfolge verlangt, und wenn nicht der gewünschte Erfolg da ist, wird um den Kopf zu retten gefälscht.
So ähnlich war es doch auch bei SARS, am Anfang musst man es Todschweigen und nachher hiess es, wer SARS nicht genug bekämpft der verliert seinen Posten - Ja so wurden die Fälle nicht registriert....

Nebenbei, ich las mal einen Bericht von Kai St. (Hab ihn leider nicht mehr), der besagte, dass wenn man alle Wirtschafsdaten (Wirtschaftswachstum) aus den Provinzen zusammenzählte, dann ergab sich ein weit höherer Prozentsatz als die Zentralregierung zusammenfassend herausgab.

Grüsse
Daniel
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
23-sep-04
PS: Spätestens jetzt müssten die "bösen Geister" erscheinen.... :-)
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
23-sep-04
Statistiken und Wirtschaftszahlen. Plus minus 1-2 Prozent und man faehrt relativ richtig. Zum GDP muss ich aber sagen, dass "kaum" Manipulationen nach oben zu erwarten sind. Denn wie schon viele Wirtschaftsexperten es voraussehen und auch die CHRegierung zu intervenieren versucht, koennte in China bei einem zu hoch ausgefallenes GDP auf laengerer Zeit eine Ueberhitzung der Wirtschaft nicht ausgeschlossen werden. Also wieso etwas manipulativ nach oben korrigieren wenn man in der Praxis es zu druecken versucht.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
23-sep-04
Hallo Saiber,

Könnte es nicht auch heissen, dass chin. Regierung zu intervenieren versucht, dass die Zahlen nicht mehr weiter gefälscht werden sollten? Würde ja zwangsweise zu einer Überhitzung füheren...

Was mein Beispiel angeht, so muss es auch nicht sein, dass weiter aktiv verlangt wird eine so hohe Wirtschaftswachstum vorzuweisen, aber wenn es einmal so in Gang gesetzt worden ist, ist das auch nicht einfach so aufzuhalten.
Dieses Beispiel kann ich sicherlich nicht Beweisen, es gibt ja keine unabhängige Instanzen in China und die KP gesteht in der Regel kein Fehlverhalten ein, aber man kennt dieses Prinzip zu genüge.

Alle wollen doch nach oben.... mit schönen Zahlen geht es besser, auf jeder Ebene.

Grüsse nach Hainan
Daniel
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Ziegelhaeuser im Ausland
24-sep-04
Hallo Cablejoe,
seit ueber 2 Jahren bin ich hier in China im Bereich Qualitaetssicherung taetig und kenne Firmen von Harbin bis Zhongshan City.
Bald bin ich soweit, dass ich die Richtigkeit meiner Geburtsurkunde ueberpruefen lasse. Wenn man hier nix glaubt, dann liegt man zumindest auf der sicheren Seite.
Destotrotz - es geht aufwaerts, schneller als anderswo . . . .

(What goes up, must come down . . . . )
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
cablejoe
24-sep-04
@Daniel (off-topic)

Vergiss einfach nicht, dass sowohl Taiwan als auch Korea einmal brutale Diktaturen waren.
 
 
aw: off topic   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
25-sep-04
Hallo Cabeljoe,

Ist mir durchaus bekannt, Japan übrigens auch, aber glücklicherweise ist das Vergangenheit. Aber wieso meinst Du?

Grüsse in die Heimat
Daniel


Hallo Ziegelhaeuser,

Auf was führst Du diesen von Dir beschrieben Zustand zurück?

Gruss
Daniel
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
cablejoe
28-sep-04
"Ist mir durchaus bekannt, Japan übrigens auch, aber glücklicherweise ist das Vergangenheit. Aber wieso meinst Du?"

Das soll heissen, dass China halt noch einen langen Weg vor sich hat und die Grösse, Vielfalt der Kulturen, enormen sozialen Unterschiede sind da sicher nicht gerade fördern. Ansonsten glaub ich hat Hu Jintao vollkommen Recht:

"We will never blindly copy the mode of other countries' political system, History indicates that indiscriminately copying Western political systems is a blind alley for China."

China wird seinen eigenen Weg gehen müssen. Hoffentlich ist das blinde Kopieren auch in der Wirtschaft bald vorüber.

Gruss aus der Heimat
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Mitleser 2
29-sep-04
"We will never blindly copy the mode of other countries' political system, History indicates that indiscriminately copying Western political systems is a blind alley for China."

Genau so ist es! Die Vorbilder sind eher in Burma oder Nord Korea.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
29-sep-04
"We will never blindly copy the mode of other countries' political system, History indicates that indiscriminately copying Western political systems is a blind alley for China."

Ich nehme an Hu bezieht sich in diesem Fall auf die Entstehung der chinesischen Republik unter der Führung von Sun Yak-Sen. Daraus ist ja später die korrupte GMD-Diktatur entstanden ist, die nach dem zweiten Weltkrieg 1949 von den Kommunisten auf Taiwan gejagdt wurde. Alles in allem war die Zeit zwischen dem letzten Qing-Kaiser bis zur Gründung der Volksrepublic für das einfache Volk kein Zuckerschlecken gewesen. Kriege zwischen Warlords, ausländische Semi-Kolonialherrschaft, Revolutionen und Revolten, Okkupation durch die Japaner und dann den Bürgerkrieg zwischen GMD und den Kommunisten. Das einfache Volk hatte viel gelitten in der Zeit.

ABER, es ist unfair zu sagen, das alles ist gekommen, weil China den Schritt damals vom Monarchie zur Republik nach dem westlichen Vorbild gewagt hat. Es ist vergleichbar mit der Weimarer Republik, der erste zaghafter Schritt Richtung Mehrparteiensystem. Aber anders wie die Bundesrepublik Deutschland nach 1945 hat China LEIDER (und man muss hier wirklich ein sehr großes Leider hinschreiben) nie die Gelegenheit die Fehler des Republik-Prototyps zu beheben und das politische System zu verbessern. Hätten die Japaner China nicht besetzt oder wären die GMD nicht von den Kommunisten besiegt worden, wer weiß. China wäre vielleicht nicht die XXL-Version von Taiwan geworden, aber der Weg zum Mehrparteiensystem wäre vielleicht schon Wirklichkeit.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
29-sep-04
Ach ja, ein anderer Weg für China wäre auch gewesen, wenn damals der gemäßigte Flügel der Kommunisten sich durchgesetzt hätte und mit GMD gemeinsam versucht hätten, das Republiksystem zu retten, dann wäre ein Mehrparteiensystem mit der Zeit auch denkbar gewesen.

Oder wenn die GMD, allen voran Jiang Kai Shek nicht so erpicht drauf gewesen wäre, die Kommunisten den Garaus zu machen...

Alles in allem hatten sich die Fronten zu sehr radikalisiert. Es hätte in vielen Fällen ganz anderes kommen können, wenn nur die richtigen Leuten an die richtigen Hebel betätigt hätten..

Aber so ist die Geschichte nun mal nicht immer ein Märchen mit Happy End.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
29-sep-04
@ Mitleser2
""We will never blindly copy the mode of other countries' political system, History indicates that indiscriminately copying Western political systems is a blind alley for China."
Genau so ist es! Die Vorbilder sind eher in Burma oder Nord Korea."

So ist es nicht. Eher wird China's Weg als Vorbild fuer andere kom. Staaten fungieren.


@ Humphrey
"Hätten die Japaner China nicht besetzt oder wären die GMD nicht von den Kommunisten besiegt worden, wer weiß. China wäre vielleicht nicht die XXL-Version von Taiwan geworden, aber der Weg zum Mehrparteiensystem wäre vielleicht schon Wirklichkeit."

Was waere wenn und aber. Man koennte es auch so sehen. Waere der Ausgang des Buergerkriegs andersrum verlaufen, indem die KMD die Kommunisten besiegt haetten und Mao auf Taiwan verbannten, wuerde China heute vielleicht keine kommunistische Diktatur sein, sondern vielleicht eine militaerische (wie z.B. Argentinien vor Jahren). Wie schon erwaehnt worden war, Taiwan war bis in die spaeten 80er eine Militaerische Diktatur. Man hat die Demokratie auch nur eingefuehrt, weil die Situation Taiwans damals (Aussenpolitisch) es so verlangte.
 
 
aw: Falsche Wirtschaftsdaten?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
29-sep-04
@Saiber,

klar, deswegen habe ich ja auch gemeint, dass China nicht das größere Pendant zu Taiwan geworden wäre.

Aber..

Die GMD war zwar eine Militärdiktatur, aber die war finanziell und wirtschaftlich von Amerika abhängig. Der alte Jiang (und seine Frau erst) waren sehr gehörig, wenn ihnen die Amis was diktierten. U.a. war das auch der Grund, warum die GMD Regierung den Amis quasi freie Hand gegeben hat, als es darum ging Nachkriegs-Japan zu verwalten.

Ich will nichts prophezeien, aber denke doch, dass die Chancen für politische Entwicklungen unter den GMD eher möglich gewesen wäre, auch wenn sie amerikanische Gesichtszügen angenommen hätten.

Zumindes hätte der ganze Schwachsinn mit der Kulturrevolution und dem Great Leap forward nicht gegeben. Die eigene kulturelle Erbe zu schänden und die Wirtschaft so zu ruinieren, das wären selbst den korrupten GMD nicht eingefallen.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht