GUANGZHOU
Corona
Coronavirus
Toten
Opfer
Wuhan
Live
Krise
Pandemie
Mehr
Krankenhaus
Verkehr
Kontakt
Ticker
Samstag
Trauertag
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
mond
22-nov-04
hallo an alle ,

wann werden die chinesen den mond besuchen?

was werden sie finden?

keine flagge von USA?
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
rontom
23-nov-04
hi!

ich schaetze mal, dass sie irgendwann fliegen (wann keine ahnung) und zwar mit genau der gleichen 'methode" wie die amis und die russen das gemacht haben. und das bedeutet natuerlich, dass sie die flagge vorfinden werden. da spuckt man sich doch nicht gegenseitig in den topf.

ist wahrscheinlich 'ne glaubensfrage. ich deute die gesammelten tatsachen jedenfalls so.

viele gruesse
rontom
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
mond
23-nov-04
russen waren noch nie auf dem mond.
nur die amerikaner .

waren sie auch wirklich auf dem mond?
oder haben sie alles in der wüste in nebraska gedreht?

dort befindet sich ein gebiet was nur für die regierung ist.
dort sind angeblich alliens gewesen.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
rontom
23-nov-04
wenn du so rangehst, haben die chinesen ja gar keine chance. als ob man nur in nebraska drehen koennte.

egal, ist 'ne interessante geschichte. die zeit scheint immer noch nicht reif fuer ein bischen aufklaerung zu sein. und das schon seit 20 jahren. spiegel und focus haben die geschichte ja neulich mal wieder aufgewaermt, aber auch nur mit maessigem erfolg.

ich jedenfalls werde so schnell nicht auf den mond fliegen.

viele gruesse
rontom
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
23-nov-04
also ich dachte Hans Zucker hat das mittlerweile in einem anderem Thread erlaeutert, dass ihr euch im Bundesstaat geirrt habt. Nicht in Nebraska sondern in NEVADA! soll die angeblich "angebliche" Mondlandung stattgefunden haben. Alle Verschwoerungstheoretiker sprechen von der Wueste von Nevada. Ich weiss nicht warum man hier von Nebraska redet.....
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
tk
23-nov-04
Smart 1 erreichte den Mond vor kurzem und soll diesen unter anderem auch neu kartographieren. Vielleicht wird das Rätsel ja bald gelöst und es gelingt ein Foto der Überbleibsel einer vorherigen Mondlandung. Immerhin gehört die Sonde zur ESA.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,328005,00.html

Auf die erste chinesische Mondlandung bin ich ja mal gespannt. Ich frage mich nur, ob dies den Aufwand wert ist. In China gibt es bestimmt dringendere Probleme zu lösen, als die Frage, wann der erste Chinese auf dem Mond nach amerikanischen Fahnen suchen darf...

Gruß,

Thomas
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
24-nov-04
@tk

"In China gibt es bestimmt dringendere Probleme zu lösen"

Damit ersaeufst Du im Meer der Relativitaet.

Erklaer mal einem Verhungernden, der Karel Woytila zujubelt, es gaebe etwas wichtigeres.

Frank

P.S. Du hast natuerlich recht.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Aufklärer
24-nov-04
Für alle Verschwörungstheoretiker empfehle ich:

http://www.apollo-projekt.de/

Und was die Chinesen angeht: die haben wohl keine anderen Probleme, als das Rad neu zu erfinden.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
24-nov-04
Der Weg ist das Ziel, d.h. das Ziel ist letztendlich zweirangig. Auf dem Wege zum Mond arbeiten zig-Tausend Industriedesigner, Materialforscher, Biologen, Ernährungswissenschaftler, Chemiker, Astronomen, Physiker, Software-Entwickler, Mathematiker, Hardware-Ingeneure, Architekten aber auch ganz einfache Bauarbeiter, Strassenfeger, Köche und Fahrer aus der Provinz etc, etc. pp. zusammen.

YP
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
25-nov-04
...und ein Bank die das Geld für die grundlegende Technik nach Russland überweisst ;-)))

Zaijian
god
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
25-nov-04
Mal ganz abgesehen davon, dass YP da schon recht hat. Man denke mal an 54 zurück. Darüber sagen ja auch viele, dass dies das Jahr war, was Deutschland wieder stolz auf sich gemacht hat. (Wer nicht weiß wieso? Tipp: Ein Wunder in Bern;-)

Zaijian
god
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
25-nov-04
…sie waren doch schon laengst dort ! Hier der Beleg:
http://www.astronautix.com/graphics/c/chimoon1.jpg

…hatten schonmal eine aehnliche Diskussion…:
http://www.schanghai.com/index.phtml?p=forum&fl=cn&fl=cn&sfl=&dmsgid=2292&forum_sr=true&subpage_offset=0&forum_offset=0&dv=4&forum_searchterm=mond+rakete&forum_searchfield=&forum_sm=AND#2303

Was YP sagt stimmt natuerlich (wenn er auch den militaerischen Aspekt voellig verschweigt). Und natuerlich ist auch eine amerikanische Vorherrschaft im All mit chin. Selbstverstaendnis nicht vereinbar… Ob die hie’ wie dort verbratenen Milliarden nicht doch besser angelegt waeren, kann ich nicht entscheiden, aber sie tun weh.

Ansonsten halte ich es mit Franco :--)
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
25-nov-04
"Und natuerlich ist auch eine amerikanische Vorherrschaft im All mit chin. Selbstverstaendnis nicht vereinbar?"

Jede Vorherrschaft ist negativ, insbesondere die, die einen momentan am meisten stoert. Besonders unangenehm ist es wenn diese VorHERRSCHAFT dann noch unehrlich aufrecht erhalten wird. (Janukowitsch, Bill Gates, ecc.).

Stoeren sollte man sich auch an der eigenen VorHERRSCHAFT. Das wird einem in unserem Kulturkreis nur eigentlich gar nicht vermittelt, obwohl dies nach meinem Verstaendniss die Grundlage der Demokratie ist.

Frank
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
25-nov-04
@Franco

...geb' Dir ja recht. Rede hier weiss Gott nicht dem status quo der amerikan. Hegemonie das Wort. China ist der zukuenftige, natuerliche Widerpart der USA. Ihren Status/ihre Macht gibt die USA natuerlich nicht aus freien Stuecken auf, sie hat sich ihn schliesslich AUCH erarbeitet. Was die "Unehrlichkeit" angeht, moechte ich nicht entscheiden wer der boesere Bube ist. Gespielt wird mit harten Bandagen. Europa kann vielleicht eine Mittlerrolle einnehmen, konkurrieren im Sinne politischen Einflusses wohl noch lange nicht. Und D. muss eben auch gucken wo es bleibt wenn die 2 Elephanten anfangen zu tanzen... Zu hoffen ist auch das die Rudimente des "kalten Krieges" nicht wieder auftauchen, eher Formen der internationalen Zusammenarbeit (wie auch schon zwischen ESA und der chin. Raumfahrtbehoerde).

Kurzum: Wuerde mich freuen alle Chinesen satt, gesund und munter zu sehen. Wenn dann auch noch die chin. Flagge auffem Mond weht - von mir aus. Mich hat die amerikanische Flagge da oben auch nie besonders interessiert. Klingt naiv, denn an solchen Programmen haengt 'ne ganze Menge dran. Nicht zu vergessen auch z.B. die Solidarisierung der Bevoelkerung, die Ausrichtung auf ein Ziel, letztendlich auch um Gegensaetze zu kaschieren. Braucht China.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
26-nov-04
"Ob die hie? wie dort verbratenen Milliarden nicht doch besser angelegt waeren, kann ich nicht entscheiden, aber sie tun weh."

Weh tut es mir vor allem, wenn chinesische Arbeiter auf ewig für ein paar Yuan Stofftiere, Plastikspielzeug oder Billigelektroniks für das Ausland herstellen mußt.

YP
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
27-nov-04
…auch wenn wir wiedermal Gefahr laufen selbst im off-topic off topic zu schreiben, moechte ich Dich doch einfach mal fragen, wann Du tatsaechlich zuletzt mit Arbeitern (gerade diejenigen in auslaend. Firmen) gesprochen hast. War letztens auf nem Jobmarkt in Hangzhou. Bisher war die Ausbeute mau, dismal allerdings (mit mir als Langnase dabei) enorm. Seltsam, oder ? Oder hast Du mal die Arbeitsbedingungen, das (regelmaessige) Lohnzahlungsverhalten auslaend. Firmen und chin. Firmen verglichen ? Oder warum pruegeln sich chin. Firmen geradezu darum Zulieferer auslaend. Firmen zu werden (diesen “vorbereitenden Treffen” habe ich viele Paeckchen Zhonghua” zu verdanken :--)). Warum zahlen einige chin. Produzenten zig k US $ “Einlage” nur um Zulieferer von grossen auslaend. Firmen zu werden (> Zahlungsmoral). Vielleicht etwa, weil sie so supergeil darauf sind, ausgebeutet zu werden, hm ?! Ich teile viele Deiner Argumente, aber Deine Einaeugigkeit geht an der Realitaet vorbei und macht Dich mit Deinem Anliegen nicht sehr glaubwuerdig, zumindest hat man den Eindruck, das Du nicht sehr gut informiert bist.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
29-nov-04
Leute, man muss das auch mal aus der wirtschaftlichen Perspektive betrachten.
Hat man sich schon mal gefragt, was die Nasa an Patenten fuer Weltraumtechnik in der Wirtschaft verdient? Oder wieviel die heimische Industrie an diesen Technologischen Errungenschaften profitiert? Wieviele Alltagsprodukte gibt es denn auf dem Markt, die auf Weltraumtechnik basieren? Muss man denn ewig die USA darum betteln, an diesem Wissen teilzuhaben?
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
29-nov-04
Und nicht zu vergessen, der Mensch neigt nun dazu zu Expandieren und sich zu verbreiten. Die Welt ist mittlererweile ganz erobert. Logische Folge ist, das der Mensch auch den Weltraum erobern will und sich dort einen Zufluchtsort schafft fuer alle Faelle der Faelle. Nicht umsonst auch die Weltraumstation ISS, um zu forschen und die Menschheit darauf vorzubereiten. Wer die Filme "Impact", "Amageddon" oder sonstige Weltuntergangstheorien kennt, der sieht wie wichtig, solche Weltraumunternehmen sind. Nachlaessig, naiv und ja idiotisch ist es, kurzsichtig zu sein und sich zurueckzulehnen. Wenn wir mal irgendwann wirklich von einem Meteor aus dem Weltall betroht werden, dann wird jeder auf der Welt sich wuenschen, dass die Regierungen auf der Welt wirklich jeden noetigen Cent investiert haben um erstens dieser Gefahr entgegenzutreten und zweitens wenigstens eine Fluchtweg geschafft zu haben.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Siegfried
29-nov-04
@saiber
ein gutes argument für die erschliessung des weltraum's.wenn sich die
menschheit nur mit genauso viel begeisterung und gelder dafür einsetzten könnte das es keine kriege,keine hungersnöte und menschliche ausbeutung wie sie in china und einige andere länder der erde noch gang und gäbe ist.gerade in china sind die verhältnisse noch extremer als in manch andere länder.da der weit überwiegende teil der bevölkerung in ärmlichsten verhältnisse lebt.
das soll keine bewertung sein,es ist nur eine feststellung.
 
 
aw: chinesen auf dem mond?   guter beitrag schlechter beitrag
Aufklärer
29-nov-04
@Saiber: Klar ist es nicht ausgeschlossen, dass ein Asteroid die Erde trifft - eine Mondbasis wird dieses Gefahr jedoch nicht verringern. Vielleicht liegt es ja in der Natur des Menschen zu träumen und fiktive Probleme zu lösen, nur die Probleme vor der Haustür werden nicht gelöst. Kein Mensch auf dieser Welt müsste Hungern, wenn die Gelder, die Krieg und Rüstung ausgegeben werden, dafür verwendet werden würden, die Lebensqualität aller Menschen zu verbessern. Aber ein Irakkrieg oder notfalls eine Invasion Taiwans ist ja wichtiger - in dem einen Fall wegen Öl, im andern Fall ausschließlich wegen des Stolzes.

Ob nun ein Asteroid die Welt zerstört oder nicht ist hinlänglich unserer Probleme, die wir uns selbst schaffen, gar nichts. Eher vernichten wir uns vorher tausendmal selber, als dann ein Gesteinsbrocken die Erde vernichtet. Die größte Gefahr für die Menschheit und den Lebensraum Erde ist immer noch der Mensch selbst. Ein Mondbasis wird diesbezüglich keine Verbesserungen bringen.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht