GUANGZHOU
Corona
Coronavirus
Nach
Doch
Industrie
Stimmung
Infektionen
Menschen
x
Wirtschaft
Leben
Wege
Lockdown
Experten
Video
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
michelle
08-jun-05
dudes and dolls,
versuche schon seit Tagen, hier was einzutragen, aber es funktioniert immer nicht, vielleicht jetzt:
Bald komme ich auch zu euch...eine kleine Frage vorweg:
Wie macht ihr das mit dem Geld?, ich meine, falls ihr etwas von euren Eltern überwiesen bekommt, habt ihr da ein Konto bei einer chinesischen Bank?, oder gibts Automaten, von denen man an das deutsche/französische Konto rankommt?
Und in welcher Währung bekommt man dann sein Geld?
Danke an alle
Bisous
Michelle
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
08-jun-05
Das einfachste: mach'n Konto bei Citi-Bank auf. Dann kannst Du in Shanghai kostenlos Bargeld (RMB) aus der Citi-Bank ATM ziehen. Automatischer Umtausch zu Tagespreis.

Ansonsten kannst Du auch 'n zusätzliches Konto bei 'ner chinesischen Bank (z.B. BoC) eröffnen. Dort kannst Du Dein Gehalt (sofern Du was kriegst) parken oder Bargeld einzahlen. Die kannst Du auch chinaweit abheben. Aber mit Überweisung ist da meist nicht so einfach. (jedenfalls nicht für Ausländer).
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Caliban
08-jun-05
Ich werde das morgen nochmal klären, aber bei der Deutschen Bank gibt es auch die kostenlose Abgehebung von Bargeld im Ausland. Vielleicht überweist mir mein Arbeitgeber das Geld ja direkt nach Deutschland, dann kann ich mir die Kontoeröffnung sparen, war in Spanien letztes jahr schon ein Act, angesichts der Öffnungszeiten einer dortigen Sparkasse :D

Man sieht sich vielleicht im August,
Flo
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
08-jun-05
"aber bei der Deutschen Bank gibt es auch die kostenlose Abgehebung von Bargeld im Ausland."


Ja, aber hat die Deutsche Bank auch eine Filiale mit ATM in Schanghai?
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Caliban
08-jun-05
Genau das wird morgen früh meine Frage an den Angestellten der Deutschen Bank sein :)
Vielleicht kannst du es aber schon jetzt beantworten?

Beste Grüße
Florian
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
08-jun-05
"Vielleicht kannst du es aber schon jetzt beantworten?"

Ich glaub nicht. Dafür hat Citi Bank zwei. Einmal am Bund und einmal in der Nähe von LuJiaYZui in PuDong.
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
michelle
08-jun-05
@Humphrey
Dank dir, Citibank ist ein Tipp, weißt du, ob es eine Filiale mit ATM von der BNP Paribas irgendwo in Shanghai gibt? Da hätte ich schon ein Konto!
Nochmal eine generelle Frage:
Wie sieht das denn aus mit Bargeld?, angenommen, ich wollte mir viel Bargeld zulegen, wo würde ich den günstigeren Kurs bekommen, in Deutschland oder in China? Wenn ich zuückdenke, dass man früher in der DDR Ostmark 1-1 tauschen musste..(im Osten...)
@Caliban
Lass mich doch teilhaben an dem, was dein Bankmensch dir morgen mitteilt!
Michelle
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Madame
08-jun-05
kleine Ergaenzung - die Citibank hat bald vier Automaten in Shanghai

- Lujiazui
- Nanjing Dong Lu
- Xintiandi
- Pudong Airport (demnaechst)

Viel Spass beim Geld ausgeben!

M.
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Madame
08-jun-05
... und bloss nicht in Deutschland tauschen!
Das ist zwar seit einiger Zeit moeglich, aber letztes Jahr hat die Deutsche Bank dort 1:7 getauscht, hier lag der Kurs bei knapp 1:11
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
wat?
08-jun-05
>die Citibank hat bald vier Automaten in Shanghai

4 Automaten? Fuer 20 mio Menschen?

Achte bei deinem Konto unbedingt dadrauf das du Zugang zum "China UnionPay / 银联" System hast. Das ist das Logo: http://www.gmcc.com.cn/english/images/rz4.jpg

Damit hast du einen Automaten 300m von dir entfernt, egal wo du in China bist.

Wenn deine Bank (Citi/HSBC/viele 'Foreigners) das nicht hat dann besorg dir auf jeden ein 2. chinesisches Konto das diese Karte hat.

Mit UnionPay kann man auch im Hotel und Supermarkt zahlen. Man bekommt auch Geld an Automaten in Hong Kong.
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Madame
08-jun-05
@ wat?

mit so ziemlich allen deutschen EC-Karten kannst Du hier an chinesischen ATMs problemlos Geld abheben (solange nicht mal wieder die Systeme streiken), aber mit der Citibank-Karte kostet's eben nix an Citibank-Automaten.
Und darum ging es ja, gelle?
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
syno
08-jun-05
@ madame die Kosten für einmal ATM sollen bei 3,50 Euro liegen, hab ich mir sagen lassen, allerdings kann man auch pro Anlauf nur 1500 RMB abheben.

@ all: kann ich denn auch hier vor Ort noch nen Konto bei der CitiBank eröffnen? oder gibt es da irgendwelche speziellen Dinge zu beachten?
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
wat?
08-jun-05
>die Kosten für einmal ATM sollen bei 3,50 Euro liegen

Das waeren 2.3% Und wie ist der Wechselkurs?

>hier vor Ort noch nen Konto bei der CitiBank eröffnen?

Du kannst ein Konto bei JEDER Bank in China aufmachen. Das geht auch mit einem Tourivisa. Man braucht auch keine Wohnsitz in CN.
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Spacecap
08-jun-05
Hallo Michelle,

die Infos zum Thema Citibank sind theoretisch absolut richtig. Nur ist es in SH leider genauso wie in Deutschland.....wenn Du dringend Geld brauchst ist keine Citibank Filiale in der Naehe! Du wirst in diesem Fall wie alle anderen Expats auch, einfach zur BoC um die Ecke gehen und Geld ziehen, anstatt mit dem Taxi zur naechsten Citibankfiliale zu fahren. Dort bekommst Du naemlich ganz problemlos mit jeder europaeischen Maestro Karte RMB Bargeld. SH ist gross und 4 Citibank Filialien gar nichts im Vergleich zum Filialnetz von BoC oder ICBC!
Bei der BoC kannst Du mit europaeischer Karte maximal 2500 RMB abheben. Je nach europ. Bank kostet das 2-4 Euro Gebuehr. Wechselkurse sind tagesaktuell. Mit diesen 2500 RMB kommst Du hier in SH relativ weit. Dies ist natuerlich etwas abhaengig vom Lebensstil. Du wirst also in 3 Monaten normalerweise gar nicht besonders oft Geld abheben muessen. Ich nehme an, eine Kontoeroeffnung bei der Citibank kostet ebenfalls Gebuehren.
Ein Konto bei einer chinesischen Bank macht dann Sinn, wenn der Arbeitgeber das Geld nicht nach D ueberweisen kann/will bzw. das Gehalt nur in RMB auszahlt. Eine Geldueberweisung von Deinen Eltern auf eine chinesische Bank solltest Du gut pruefen. Bei meiner Bank kostet eine solche Ueberweisung 12 Euro! Fuer das Geld kannst Du hier oft mit Deiner deutschen Karte Geld ziehen.
Fuer 3 Monate halte ich deshalb den ganzen Aufwand zusaetzlicher Kontoeroeffnungen fuer nutzlos. Bei laengeren Aufenthalten sieht es natuerlich anders aus.
Gruesse
Spacecap
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
wat?
08-jun-05
>Wechselkurse sind tagesaktuell.

Das ist mir schon klar. Aber zu welchem Kurs wird abgerechnet? Der RMB ist ja nicht konvertierbar und wer mal in DE RMB ge/verkauft hat der weis wie schlecht der Kurs ist.

Hat jemand mal ein Beispiel?

Wenn ich z.B. mit meiner Kreditkarte online was kauf und in US$ zahl dann verlier ich automatisch 1% bei der Umrechnung.
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
08-jun-05
Mein Tipp,

kein Konto bei der Citybank aufmachen. Da muss man soviel Geld für die Eröffnung einzahlen und zudem haben die einen schlechteren Umrechnugnskurs als wenn ich 2500 RMB bei der Bank Of China abhebe mit meiner Karte von der öden Stadtsparkasse. Da sind die Gebühren dann vergleichbar mit dem was man bei der Citybank wegen des schlechteren Kurs verliert.

Die Kombination mit der Stadtsparkasse hat dann den Vorteil, dass man nicht so viel Geld bei der Eröffnung auf das Konto packen muss.

Wenn man nicht in den großen Städten ist, dann zählt nur Bargeld oder Reisechecks, die man bei der BoC umtauschen kann.

zaijian
Godfather
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
08-jun-05
@wat?

Der RMB ist konvertierbar, nur nicht so frei wie man es von anderen Währungen kennt.

Der RMB ist an den USD gekoppelt und es gibt da einen kleine Spanne in die der RMB "floaten" kann. Aber das ist kaum der Rede wert. Wenn also der Dollar sinkt, dann sinkt für alle anderen Währungen ausser dem USD auch der RMB.

Zaijian
Godfather
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
wat?
08-jun-05
Ich selber als alter Chinese hab kein EC Karte. Mich interessiert nur mal zu welchen Kurs denn in DE abgebucht wird.

Die Banken machen diesen Service ja oft nicht aus Liebe am kunden sondern um da etwas dran zu verdienen. Wie hoch nun dieses 'etwas' sit, das war meine Frage.

Uebrigends ist UnionPay auch nicht immer kostenlos. Wenn man ortsfremd um bankfremd abhebt dann koennen bis zu rmb 7.00 dazukommen.
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
lumi
08-jun-05
sparkassen ec-karte, wie godfather schon sagt. funktioniert an alle bank of china automaten und die gibt es hier wie sand in der wüste. gebühren bei mir leider 4,50 euro, gibt aber wohl auch günstigere.
viel spass in shanghai :-)
gruß
lumi
 
 
aw: Konto/Geld   guter beitrag schlechter beitrag
Derdichdurchdenwolfdreht
08-jun-05
Also folgendermassen, Erfahrungen beruhen auf Bank of China! Nee, neee, nee, nicht weil ich die so gern habe, weils die halt ueberall gibt!!
Du eroeffnest ein Konto mit dem GELBEN Sparbuch, da Du auf dem jede Waehrung einzahlen/abheben kannst. Beim Einzahlen bist Du voellig zwanglos, was Hoehe des Betrages und auch die Waehrung angeht. (aeh bei der Waehrung reduziere ich mal meine Erfahrung auf USD , RMB und EURO). Sicherlich gehts auch noch mit franzoesischen Francs und den Schweizerischen Franken, ebenso mit australischen Dollars, aber bei welcher Waehrung es mal nicht mehr geht, ich weiss es nicht(Kann man aber ganz einfach nachfragen!!).Auf jeden Fall, wie bereits vor Monaten erwaehnt, wollten die meine tschechischen Slotys? nicht haben. Mag sein das halt SIE die nicht haben wollte, wie auch immer, ich habs halt akzeptiert.
Nun zum abheben: RMB soviel Du willst, auslaendische Waehrung im Umtausch maximal 80.000 RMB am Tag. Es sei denn, Du trabst von Zweigstelle zu Zweigstelle, dann kannst Du endlos (bisher) umtauschen. Frag mich nicht warum die Vorschrift besteht, das Du nur 80.000RMB pro Tag wechseln kannst, im Endeffekt sich aber keiner interessiert wenn Du die gleiche Bank, jedoch andere Lokalitaet nutzt. Eigentlich sollten die ja mit PC vernetzt sein, aber auch fuer den eingestempelten Umtauschtag/Stunde/Minute hat sich noch niemand interessiert.

Desweiteren hat die Bank of China ihre Branchen, also mit einem Konto in SH kannst Du in anderen Provinzen kein Geld abheben! Z. B. in Beijing.

Hoffe Dir in Deinem Sinne weitergeholfen zu haben.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht