GUANGZHOU
Corona
Coronavirus
Statistik
x
Zahl
Infizierte
Symptome
Wirtschaft
Landkreis
Atemschutzmasken
Zahlen
Video
Experten
Newsblog
Industrie
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
deBabba
08-feb-14
hey Leute,
jetzt muss ich mich mal mit einer vollstaendig anderen Sichtweise melden.
Bei uns in BJ gibt es die deutsche Botschaftsschule... Das ist aber ein solch hochnaesiger Verein, dass ich das meiner Tochter nicht unbedingt antun moechte.
Im Kindergarten haben sie - zusaetzlich zu den horrenden Aufnahmegebuehren und Schulgeldern- auch noch eine Warteliste.
Die weitaus ueberteuerten Busse halten nur an den typischen Auslaenderghettos, wo die Leute der grossen Konzerne in Ihren (von der Firma bezahlten) suendteuren Villen, abgeschottet dahinvegitieren.
Ich ueberlege ernsthaft, nach ueber 14 Jahren in China, wieder nach D zurueck zu wandern. Da gibt es kostenlose Schulen und selbst die Privatschulen verlangen nicht solche horrenden Summen fuer Aufnahme und Schulgeld.
Der Gipfel ist, dass ein paar Leute der grossen Konzerne - die eh alles in den Allerwertesten geschoben kriegen- jetzt mit der britischen Schule in ShunYi einen deutschen Grundschulzug organisiert haben. Kosten: RMB 178.000/Jahr- natuerlich von der Firma bezahlt. Jetzt wird mir klar, warum deutsche Autos ueberall so teuer sind....
Der arme, kleine Selbststaendige, der mit Mueh und Not, seine Wohnung in einer chinesischen Nachbarschaft gekauft hat, schuettelt zu solchen Negativaussagen bezueglich der DSS usw. nur den Kopf. Sollen wir den unsere Kids zu den Chinks in die (weitaus billigere) Schule geben? Da muessen sie dann jeden Morgen vor dem roten Fetzen strammstehen und lernen Lieder zu singen wie "Ohne Partei kein neues China".
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
helfer
08-feb-14
@deBabba

Vielleicht solltest noch ein paar mehr Informationen geben.... Die Deutsche Schule in Peking hat eine sehr hohe Nachfrage und gerade in der Grundschule reichten die Plaetze nicht fuer alle und es gab lange Wartelisten. Man hat seit ueber 3 Jahren nach Optionen gesucht die Schule zu erweitern, bedeutet Neubau, dies ist aber an den Grundstueckspreisen gescheitert. Was waere aus deiner Sicht die Alternative und wie hast Du dich in den Sitzungen des Schulvereins eingebracht?

Eine Warteliste im Kindergarten ist doch nichts schlimmes, ausser das es wiederum zeigt, dass der Bedard sehr hoch ist. Wiederum habe ich in den letzten 5 Jahren gesehen, dass der Kindergarten immer wieder erweitert wurde, um den steigenden Bedarf abzudecken. Aber wiederum, baulich kommt da an die Grenzen.

Was die. Kosten angeht, so siehst Du jetzt einmal was eine Schule kostet.... Als Mitglied des schulvereins bekommst du diese ja sowieso jedes jahr zugeschickt und solltest dich nicht wundern....

Die Busse sind wiederum wie ein Wirtschaftsunternehmen organisiert, bedeutet man will keinen verlust machen. Dies bedeutet der bus haelt dort, wo es kostenmaessig Sinn macht. Wohnst. Du als einziger weit ab vom Schuss, dann macht es keinen Sinn fuer ein Kind eine eigene Buslinie einzufuehren.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Vaterle (Gast)
08-feb-14
Faszinierend zu sehen, wie hier einige lauthals zur Verteidigung "Ihrer" Schule aufspringen. Ob das mit den Feiertagen noch so ist, weiß ich nicht, das ist bei mir schon länger her. Auf jeden Fall waren es doppelt so viele, als irgendwo anders. So gesehen muss man die Kosten der Schule eben auch relativieren.

Was die Sprachen und den Unfall anbetreffen. Das schlimme für mich war:

~ bei den Elternabenden konnte keiner auf die Fragen der chin. Mütter antworten. Das lief dann so: Du Heidi, Du kannst doch am beschte English, kannst du mal für uns alle antwordde ?
Natürlich waren die alle nett und schlecht bezahlt und können nichts dafür und natürlich ist man nicht gezwungen die Kinder dort hinzuschicken, aber diese völlige Planlosigkeit war derart weltfremd, dass wir sagen mussten: das ist kein Umfeld für unsere Tochter. Die muss später in einer globalen Welt überleben, da reicht es nicht, wenn man in Crailshaim allein zum Bäcker laufen kann und sich auf den Zebrastreifen verlässt.

~ Klar, war es gut, dass die mit dem Taxi zum Krankenhaus gefahren sind.
Ich war kurz davor, die in mein Auto zu laden, aber das Taxi kam schnell. Aber wieder das gleiche: Die Deutschen Kräfte waren völlig aus dem Häuschen und flatterten durch die Gegend. Vollkommen planlos. Das machte mir so Angst, weil die im Ernstfall einfach vollkommen hilflos sind. Das ist einfach gefährlich. Was, wenn die "Summer" aus dem Büro grad nicht da ist ?

Wie gesagt, alle waren nett und bemüht, aber diese Schule verpflanzte (damals zumindest) irgendwelche Lehrer nach Shanghai, die vollkommen überfordert mit diesem Umfeld waren. Trotzdem, und das schreibe ich nochmals, waren die persönlich alle sehr nett.
Für die Ausbildung meiner Tochter brauchts aber a bisserl mehr.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Mitleserin (Gast)
08-feb-14
Zitat Frieder DemmerZu den tatsächlichen Finanzierungsstrukturen der Schule sollen sich bitte andere äußern.
Wieso denn ?
http://www.sandraundfrieder.de/Arbeiten_in_Shanghai/arbeiten_in_shanghai.html
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Suzhou Mutti (Gast)
08-feb-14
Kann Vaterle nur zustimmen, da brauchts ein bisschen mehr. Verstehe ich das richtig? Der Unterricht wird in Shanghai an der deutschen Schule komplett auf Deutsch gegeben? Und Englischunterricht von deutschen Lehrern? Keine Muttersprachler? Meine Erkenntnis: Du kommst zwar hier zur Not ohne Chinesisch aus, aber ohne gute Englischkenntnisse bleibst du ewig in der deutschen Gemeinde hängen, und das möchte ich weder für meine Kinder noch für mich.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
kai76
08-feb-14
@Suzhou Mutti: Nein, dass hast Du falsch verstanden.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas! positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
SaureGurke (Gast)
08-feb-14
@deBabba

"Sollen wir den unsere Kids zu den Chinks in die (weitaus billigere) Schule geben?"

Chinks, huh? Wird Zeit, dass Du nach 14 Jahren mal abhaust. Ich danke Dir, dass Du an dem guten Ruf der Deutschen hier rumsaegst.

Chinks... Idiot...
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas! positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
vaterle (Gast)
08-feb-14
das "chinks" finde ich auch nicht in Ordnung.

Ich habe Chinesen, ob an der DSS, in einer
chin airline oder auf der strasse IMMER als
extrem kinderlieb und -tolerant erlebt.

Da muss man in Deutschland etwas lernen umzudenken.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Fränky (Gast)
09-feb-14
"Die Stelle von der Deutschen Schule in Shanghai war im Oktober in der Zeitung, besondere Fremdsprachenkenntnisse wurden nicht verlangt. Sonst hätte ich mich wohl auch nicht beworben: Ich bin sehr schlecht in Fremdsprachen. Zwei Wochen später hatte ich schon ein Gespräch mit dem Schulleiter und sofort eine Zusage."

http://www.spiegel.de/karriere/ausland/kulturschock-in-shanghai-vom-bastelonkel-zum-kindergarten-erfinder-a-811844.html
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Intoleranter (Gast)
09-feb-14
Oder die Chinesen müßten mal etwas umdenken. Das übertriebene Getöse, das hier Mamma, Papa, Oma und Opa um das ach so verhätschelte, durch zuviel Aufmerksamkeit häufig völlig überdrehte Einzelkind machen, kann schon ganz schön nerven. Ob das immer gut für die verwöhnten Kinder ist, glaube ich nicht. Da werden rücksichtslose kleine Egoisten herangezogen. Bin mal gespannt auf die nächste chinesische Generation.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
mandy3 (Gast)
09-feb-14
Wollte ich hier nach Schanghai oder was?
Mein Manne wurde hier von einem Tag auf den anderen hinversetzt und will ich hier wohnen wo in dieser Stadt keiner deutsch spricht nur bei uns in der Wohnanlage.
Jetzt muss ich hier bleiben bis das Projekt zu ende ist und wir wider nach hause zurück dürfen. Da ist man wie gefangen.

Aber Hallo Leute, es ist einfach unglaublich was unsere Kinder hier unter Druck gesetzt werden sollen in unserer Grundschule.
Sind doch andere Kinder so hochnasig und sollen in Grundschule schon 4 Sprachen sprechen.
So das sind erst mal deutsch, was sie dann erst mal garnich können sondern so rumstammeln.

Dann sollen sie noch im Kindergarten englisch sprechen werden auch auf englisch angeredet

hab ich schon oft in der Schuleingangshalle gesehen.
Dann kommt so eine Bedienstete oder Mutter das weis man nie so recht schaun doch alle gleich aus und reden doch alle so ein Kauderwelsch und redet die gleichen Kinder mit chinesisch an und beschwert sich frech laut beim den Autoritäten der Schule die KInder sollen auch in Grundschule jeden Tag chinesisch lernen. Da verstehe ich einfach wenn Lehrer so lächeln
jajaja und etwas sagen um diese lästigen Personen weg zu kriegen was sollen denn die machen.

Und ich will nicht so eine Verbildung haben für unsere deutschen Kinder wo kommen wir denn da hin.
Ich hab sogar Hauptschule ganz fertig gemacht und da hats so ein Sprachenkauderwelsch was nicht gebraucht. Diese Herrschaften denken sie sind was besonderes mit so was und unsere Kinder. Das hört sich so an wie wenn ich bei unserer deutschen Stadt an den Hauptbahnhof gehe wo man auch alle möglichen Kauderwelsch hört und wo man als deutsche Frau nicht mehr normal hin gehen kann weil man so angeguckt wird.
Wenn unser Kind wieder in Deutschland ist gehts auch auf Hauptschule um ordentliche Lehre zu machen und nicht Flausen in den Kopf zu bekommen.

Hier haben sogar an der Schul Kinder so Computer mit und geben damit an wo das Ding so teuer ist wie eine andere Familie in Dutschland einen ganzen Monat Geld von Harz bekommt aber hallo.

Das beste ist wenn hier in Schanghai andere Kinder morgens in die Grundschule von einem Fahrer gefahren werden und damit in der Klasse angeben. So was gibt es bei uns zu hause in Deutschland nicht wo alle gleich sind.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
mandy3 (Gast)
09-feb-14
wenn der sagt bin doch schlecht in Fremdsprachen ist doch ok, kann doch jeder sagen was ist.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas! positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
kreisklasse
09-feb-14
Es gibt wohl ein grundsaetzliches Problem zweier Interessengruppen.

Die Erste sind die Familien, die zwei/drei Jahre hier sind und nur wollen, dass die Kinder fluessig in die hiesige Schule integriert werden und hinterher problemlos wieder in Deutschland den Anschluss finden.
Diesen Auftrag scheint die DSS nach meinem Hoerensagen wohl recht gut zu erfuellen.

Die Zweite sind diejenigen, die lang(st)fristig hier leben und womoeglich lokal verheiratet sind und mit Mischlingskindern. Da ist es ein legitiemer Wunsch, das die Kinder neben der halben Stunde abends mit Papa auch sonst noch Deutsch als gelebte Sprache erleben. Allerdings nicht auschliesslich und nicht in einer kleindeutschen Auspraegung.
Diesen Wunsch kann/will die DSS nicht erfuellen.
Da es aber sonst keine deutschsprachigen Alternativen (fuer Schulen) gibt, sollte man auch den Frust dieser Gruppe zumindest nachvollziehen koennen.

Zu dem Groessenwahn der "ehemaligen Gymnasialleererin" muss man gar nichts mehr sagen. Es war noch nie die Staerke deutscher Beamter sich selbst kritisch zu hinterfragen oder gar hinterfragen zu lassen. Bis zum ersten PISA Report war man ja noch einhellig der Meinung, dass in Deutschland alles super ist. Aber dann kam ja die Warheit auf den Tisch.

Etwa 40% meiner Abiturkollegen haben auf Lehramt studiert. Als antwort auf meine Frage Warum, kam meistens: "Ich wusste nicht, was ich sonst machen soll", oder "Das wird halt auf der naechsten Uni angeboten, dann kann ich bei Mutti wohnen bleiben."
Unter diesen Vorraussetzungen vewrwundert es kaum, dass die meisten deutschen Lehrer im Fachwissen der internationalen Konkurenz deutlich hinterher hinken. Da bleibt dann ja nur noch die padagogische Einfuehlsamkeit, um sich zu behaupten.

Die Frage nach der Schule stellt sich mir erst in ein paar Jahren, erstmal ist bald der Kindergarten dran. Und ich bin mir noch nicht sicher, ob mein Wunsch nach deutscher Sprache den Wunsch nach einer weltoffenen, internationalen Spielumgebung uebertreffen wird.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Fragesteller (Gast)
09-feb-14
Interessant zu sehen, in welchem Spannungsfeld der Erwartungen und Beurteilungen sich die DSS befindet. Die Erwartungen wird man nicht normieren können sowohl bezüglich Betreuungsumfang, Curriculumextent und interkulturellem Bildungsanspruch.
Bezüglich der Einschätzung der Lehrleistung würde ich gerne die Darlegung von zwei Kenngrößen anregen
- Pro Klasse (!) erbrachte Lehrstunden durch das der Klasse gemäß Stundenplan zugeordnete Lehrpersonal mit pädagogischem Anspruch gegen geplante Stunden durch das Curriculum (dies ist eine Größe, die ich überall gerne nachfrage- aber noch nie bekommen habe)
- eine Darstellung der beim Schulvergleich Vera-8 und Vera 8 erhaltenen Schulleistungen mitsamt einer differenzierten Analyse einer relevanten Vergleichsgruppe. Hier wird die Forumsdiskussion sich beteiligen können, welches denn die relevante Vergleichsgruppe wäre-Für 2015 ist eine Sek I Prüfung in Englisch Französisch und Deutsch geplant.
Ach, und hier auch noch ein netter Link zur Diskussion, wie Eltern ihre Erwartungen auf die Kinder richten:
http://blogs.faz.net/digital/2014/01/03/deutschland-anders-macht-oder-dr-kloebners-herkunftsabhaengigkeit-450/
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Fragesteller (Gast)
10-feb-14
Diese Diskussion wird mit so viel Verve geführt, dass ich mich frage, ob nicht die Elternschaft einen Wettbewerb oder ein Stipedium ausloben sollte für eine wissenschaftliche komparative Untersuchung der Schulerfolge der hier in Shanghai angesiedelten multinationalen und chinesischen Schulen. Wenn jeder 100 € gibt, kommt bestimmt ein ausreichendes Preisgeld heraus, um eine unabhängige Untersuchung zu finanzieren.

Interessant fände ich hier auch die Nachhaltigkeitsuntersuchung der Beschulung der Shanghaier - Eltern: Wissen Eltern mit einem 15 Jahre alten bayrischen Abitur noch mehr als Eltern mit einem 15 Jahre alten Bremer Abitur.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
deBabba
10-feb-14
@helfer
ich werde GANZ SICHER NIE Mitglied in Euerm elitaeren Schulverein. Das tue ich mir nicht an. Es faengt doch schon damit an, dass man da Mitglied sein MUSS, um sein Kind in die DBS schicken zu duerfen. (Kostet nochmal EUR 130,00/Jahr). Letztes Jahr wollte ich schonmal - sozusagen "auf Vorrat"- eintreten. Da wurde mir dann aber gesagt: "wenn sie noch kein Kind bei uns einschulen wollen, geht das nicht". Die Wartelisten kommen dadurch zusatnde, dass die meisten Plaetze fuer das faule Diplomatenpack reserviert werden und die uebrigen Plaetze vorzugsweise an die Ghettoinsassen aus ShunYi vergeben werden.
Kosten:
Wie erklaert Ihr denn die horrende Aufnahmegebuehr (meineswissens EUR 2.600,00), wenn deutsche Privatschulen ( in hervorragender Lage in Sueddeutschland) fuer dasselbe EUR80,00 verlangen.
Deren Ausbildung ist 1A (mehrfach, auch international ausgezeichnet), die Ganztagesbetreuung geht bis 17h00 und es kostet EUR 450,00/Monat.
Ich sehe das Dilemma der DBS eher darin, dass sie auf groesstmoeglichen Profit ausgerichtet ist, statt einem hehren (deutschen) Bildungsauftrag nachzukommen.
Tja, und mit den Bussen hast Du keine Wahl, als jeden Morgen und jeden Nachmittag 2 Stunden dranzuhaengen(fuer jeweils 32 Kilometer), oder in die Stadt zu ziehen, wo die Mieten etwa dreimal so hoch sind wie am oestlichen 5. Ring. Vom no-drive-day ( einmal pro Woche) ganz abgesehen. Ach, sorry ich vergas.... als "richtiger" deutsche Expat hat man ja von der Firma auch noch mindestens 2 Autos ........ Ich aber nicht, weil mir kein Zucker von deutschen Entsendungsvertaregen in den Arsch geblasen wird.
Ich jedenfalls werde meine Tochter nicht bei Euch einschulen. Da ziehe ich lieber zurueck nach Deutschland.
@SaureGurke
leb erstmal 14 Jahre - als selbststaendiger Auslaender- in einem rein chinesischen Umfeld, dann koennen wir uns wieder ueber Dein ach so nobles Geschwaetz unterhalten. ich habe schliesslich nur Chinks geschrieben und nicht etwa "unzivilisierte Wilde" oder aehnliches verwandt.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
10-feb-14
@ Vaterle schrieb.

"Faszinierend zu sehen, wie hier einige lauthals zur Verteidigung "Ihrer" Schule aufspringen. Ob das mit den Feiertagen noch so ist, weiß ich nicht, das ist bei mir schon länger her. Auf jeden Fall waren es doppelt so viele, als irgendwo anders. So gesehen muss man die Kosten der Schule eben auch relativieren."
Natürlich verteidigen einige hier "unsere" Schule.
Einfach deshalb, weil wir bei alle sachlichen Kritik die wir selbst haben, und jeder unterschiedlich z.B über die Elternvertretung auch anbringt,uns eben für diese Schule entschieden haben.
Kontraproduktiv sind dann eben auch pauschalisierte Kritiken, am generellen deutschen Schulsystem, teilweise völlig unrealistische Ansprüche was Betreuung und dreisprachiger Unterricht im Kindergarten etc angeht, aber kontraproduktiv sind natürlich auch teilweise provinzielle Strukturen an der DSS.
Schönes Beispiel sind deine Feiertage.
Wer rechnen kann, stellt sehr schnell fest, dass die gesamtfreien Tage übers Jahr sich nur unwesentlich z.B von denen in Bayern unterscheiden.
Das war auch früher nicht anderes.
@deBaBA
Ich kann jetzt nicht all zu viel über die deutsche Botschaftsschule in Beijing sagen, aber sie ist nun mal keine normale Auslandschule sondern eben eine Botschaftsschule mit spez. Status.
" Chinks, faules Diplomatenpack und Ghettoinsassen aus ShunYi "
Du scheinst zerfressen von Neid.
Ich habe immer Respekt vor Leuten, die egal wo auf der Welt ihr Leben auch abseits von Expat Paketen meistern. Aber Sozialneid, als auch arrogante zur Schaustellung von Neureichtum, löst bei mir nur Abscheu hervor.
Wahrscheinlich solltest du ernsthaft über eine Rückkehr nach D nachdenken.
Sowohl die DSS als auch die DBS sind keine gewinnorientierten Bildungsunternehmen. Deshalb sind sie hakt auch preiswerter als rein privatwirtschaftliche angloamerikanischen Schulen.
Warum private Schulen in Deutschland recht preiswert sein können, dazu lese dich bitte mal in die Materie ein. Das hat nicht nur mit den in der Regel niedrigeren Immobilienpreisen zu tun, sondern mit der Förderungspolitik von Schulen in Deutschland.
@Kreisklasse und Fragesteller. Danke für die konstruktiven Beiträge.
Auch @Peterle, Auch deine Beiträge finde ich sehr lesenswert.
Nur eins am Rande. Ich bin ja nur ein Ing der sich durch die Mathematik im Studium durchgequält hat, aber glaubst du wirklich dass das reine mathematische Fachwissen die Hauptqualifikation für einen guten Mathelehrer ist? Selbst im Mathe Leistungskurs werden (auch schon vor 25 Jahren) eher Grundkenntnisse vermittelt.
Aber möge die Mathematik mit uns sein.
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
helfer
10-feb-14
@deBabba

Gute gebruellt, aber leider nicht basierend auf Fakten, sondern basierend auf Polemik....

Vorweg, ich habe kein Kind auf der Schule oder Kindergarten hier in China, nichtsdestotrotz kenne ich ein das Thema.

Warum man in einen Verein eintreten will, "auf Vorrat", erschliesst sich mir nicht.... Die Schulen in Shanghai und Peking werden durch einen Schulverein getragen, da dies wiederum Vorteile hat. Klar muss man fuer einen Verein auch einen Mitgliedsbeitrag zahlen, ueber die Hoehe kann man streiten, aber lohnt es sich euber 10,20EUR im Monat zu diskutieren....

Hast Du irgendwelche faktenbasierten Hintergrundinformationen zu den Aussagen in Bezug auf die Wartelistenprioritaet? Nach welchen Kriterien wuerdest Du die Warteliste aufbauen?

Was Kosten der internationalen Schulen betrifft, so wuerde ich mal vorschlagen, dass Du mal den Vergleich ziehst zu anderen internationalen Schulen in Beijing.... und du wirst feststellen.... Der Vergleich zu internationalen Schulen in Deutschland ist nicht moeglich, wenn Du beginnst dich ein bisschen mit der Materie auseinanderzusetzen.

Da Du sehr stark differenzierst zwischen Expats und Locals, sei veilleicht auch gesagt, es gibt fuer Locals einen reduzierten Beitrag, da man sich der Problematik der Kostenhoehe sehr wohl bewusst ist.

Zum Profit vielleicht noch gesagt, wer soll dennn diesen Profit bekommen? Da es ein Verein nach deutschen Vereinsrecht ist, gibt es auch keinen Profit. Klar werden Ruecklagen gebildet, da es immer wieder Investitionen gibt und auach in Peking das Thema Schulerweiterung seit 15 Jahren immer auf der Agenda steht (obwohl schon erweitert und Neubau). Der oben genannte reduzierte Beitrag soll aber gerade gewaehrleisten, dass sich die Locals nur an den bestehenden Kosten beteiligen und die Expats (Firmen) auch die Ruecklagen erbringen.

Falls Du die Deutsche Schule besucht hast, so wirst Du auch gesehen haben, dass sich die Firmen, die deine geliebten Expats hierhin geschickt haben, sich an den Kosten des Baus beteiligt haben.

Wie gesagt, die Frage ob Du erwartest, dass extra fuer dein Kind eine extra Buslinie eingerichtet wird, hast Du leider nicht beantwortet. Wie gesagt, die Busse muessen kostendeckend fahren....
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Ohne Wertung (Gast)
10-feb-14
Neulich auf Twitter: Urban Chinese families spend 30% of their household income on children’s education, compared with 2.1% in the US and 37.7% in Japan - Citi
 
 
aw: Die Deutsche Schule ist die beste Chinas!   guter beitrag schlechter beitrag
Vereinsmeierin (Gast)
10-feb-14
Das mit dem Verein ist n Shanghai genauso, man kann erst beitreten, wenn man ein Kind eingeschult hat und wird zwangsausgetreten, wenn es die Schule verlässt. Ehemalige, Unterstützer ... will man nicht. Wird sicherlich Gründe dafür geben. Wer kennt die ?

Wer soll den Profit bekommen ? Hmm ..vielleicht bei den Lehrern anfangen, und zwar dabei, international qualifizierte anzuwerben. Und qualifizierte Schnittstellen zw. Chinesischer Verwaltung und Deutschen Lehrern. Wenn es sein muss ein studierter Wirtschafts-Sinologe (gibt doch heute so tolle duale Studiengänge), halt einer der sich mit dem Umfeld in China auskennt. Ich würde das nicht lokalen Verwaltungsangestellten überlassen wollen.

Ein Verein nach Deutschem Recht in China ? Da muss doch sicherlich lokal eine Gesellschaft eingetragen sein. Wie heisst die ?

Wie läuft das eigentlich mit dem Catering, den Um- und Ausbauten, den Webseiten ? Wird das ausgeschrieben ? Wer vergibt diese Aufträge ?
Der Elternverein ?
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6

(thread closed)

zurück übersicht