GUANGZHOU
Hongkong
Volkskongress
Sicherheitsgesetz
Kritik
Sanktionen
Sanktionen?
Uiguren
Donnerstag
Gesetz
Nationale
Kritiker
Hallstatt
Chinesen
Pläne
Corona
Guangzhou
Pressespiegel
30°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
wasisendess (Gast)
20-dez-06
Nachdem hier das Chinabashing keinen Platz mehr findet im Forum, BRD=Bashing braucht man eigentlich auch nicht, moechte ich an eine Frage anknuepfen, die vor ein paar Wochen gestellt wurde.

Einige Dinge im Alltagsleben werden meines Erachtens nach, hier elegant geloest, (unsortiert):

-- Trocknen von Bettwuechern mit diesen Kreuzkleiderbuegeln, um Platz zu
sparen
-- Schaelen von Ananas mit einer Ahle
-- die Eingangskontrolle an den U-Bahnen; verhindert den Zutritt von
unerwuenschten Nicht-Fahrgaesten;wurde in DueDo abgelehnt, weil die
Herren Angst um ihr wertvollstes Teil hatten
-- die Chipkarte fuer die Busse, Taxen etc. ( warum nicht in Deutschland? ah,
man kann nicht mehr die Steuer bei der Spesenabrechnung schummeln )
-- die abgetrennten Raeume, oder Bereiche in Restaurants
-- die Schliessfaecher in den Supermaerkten
-- die Schneidegeraete, mit denen man Karotten und anderes Gemuese
aesthetisch, zu Blumen z.B., schaelen kann
-- die in jedem ( ? zumindest in meinem ) vorhandene Handwerkereinheit, die
rund um die Uhr, repariert
-- Busse, die auch mal warten, wenn man etwas zu spaet kommt, oder einen
gar an Nicht-Haltestellen einsteigen lassen
-- die Einfachtarife in den Bussen

Mir ist sicherlich noch einiges durch die Lappen gegangen.

Wo koennen wir Westler noch von Dazhai lernen?
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
heino
20-dez-06
O Mann

--Kreuzkleiderbuegeln, gehen schlecht in den Trockner
--die Eingangskontrolle an den U-Bahnen, wurde hier von D uebernommen
--die Chipkarte, haben Kreditkarte und Monatskarte
-- die abgetrennten Raeume, bin gern in Gesellschaft
-- die Schneidegeraete, gibt es schon seit langer Zeit
--,Handwerkereinheit, bei uns ist um 4 Uhr Schluss, wie in D
-- Busse, die auch mal warten, ist doch normal
-- die Einfachtarife in den Bussen, habe ich in Shanghai nicht gefunden

Was willst du uns also sagen?
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Zhubajie
21-dez-06
Ich glaube er will damit sagen das die Chinesen inovative und flexibel sind!
Danke fuer dieses Kompliment!

Zhubajie
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
21-dez-06
@ Zhubajie
was du inovativ nennst, ist auch als kopieren bekannt siehe Heino Eingangskontrollen U-Bahn
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
JoSy
21-dez-06
Wenn es sowas wie Innovation in China gäbe, müsste es entsprechend der neuzeitlichen Gewinnorientierung auch dazugehörige chinesische Patennte geben. Ich wüsset nichts dergleichen, lasse mich aber gern aufklären.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
wasisendess (Gast)
21-dez-06
Und wo bitte schoen sind die U-Bahnkontrollen in Deutschland eingefuehrt?

Und im uebrigen ist nicht alles Gold, was ein Patent ist. Ich bewundere die vielen kleinen schlauen Loesungen im Alltagsleben zur Loesung von Problemen.

Man kann sich natuerlich immer auch eine Maschine kaufen, siehe Waeschetrockner.

Naja, einige mahen ja auch die Hose mit der Beisszange zu.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Zhubajie
21-dez-06
@ Pille

was ist den mit dem Papier, Schwarzpulver, Kompass, Seide, Papier, Wagenrad etc. soll ich weiterfahren? Das ist warscheinlich auch alles kopiert! Von wem den??

Schweinische Gruesse


Zhubajie
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
22-dez-06
@Zhubajie
ist ja alles richtig nur reden wir im Augenblick von Dingen die U-Bahnkontrollen, Chipkarten usw. Seide wurde nicht erfunden, Seide ist ein Naturprodukt, Schafwolle hat schließlich auch niemand erfunden.Papier kommt aus Ägypten.Schwarzpulver guckst du hier
http://www.uni-bayreuth.de/departments/ddchemie/umat/feuerwerk/feuerwerk.htm#2.1
Erfindung des Rades guckst du hier
http://www.wissen.lauftext.de/die-technik/erfindungen/
Mal ne persönliche Frage wieso brichtst du als Österrreicher ( ausser Mozartkugeln und Sachertorte fällt mir nichts ein was in Österreich erfunden wurde ) so eine Lanze für China?
@wasisdendess
Mit den kleinen schlauen Lösungen hast du recht aber da muß man nicht nach China gehen das war im Ostblock nicht anderst, die Lösungen sind aus der Not geboren, aber ohne die kleinen Dinge würden manche Sachen die heute selbstverständlich sind nicht funktionieren oder aber sie wären unbezahlbar weil zu aufwendig konstruiert
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
logef
22-dez-06
"Und wo bitte schoen sind die U-Bahnkontrollen in Deutschland eingefuehrt?"

du raffst es echt nicht, oder? Die komplette Technik, Idee usw. zu dem Ticket-Kontroll-System stammt aus Deutschland und wurde von Shanghai in Deutschland gekauft (und dann teilweise kopiert). Daß die meisten deutschen Verkehrsbetriebe ein solches System nicht einsetzen, bedeutet doch noch lange nicht im Umkehrschluß, daß die Chinesen es erfunden hätten. Du bist ja ein absoluter Simpel, Schwarz-Weiß-Denker par excellence.

Es wird wohl u.a. auch deswegen in Shanghai eingesetzt, weil bei der chinesischen Mentalität wohl sonst Massen-Schwarzfahren zu erwarten wäre........ Klar, wirste jetzt wieder bestreiten, issaberso.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
wasisendess (Gast)
22-dez-06
@logef die letzte

Es ist schlau von den Chinesen, es einzusetzen; dass sie es erfunden haben, habe ich nie behauptet;
und Schwarzfahrer gibt es Deutschland nicht? Natuerlich nicht, und keine Berber und Drogis, die sich auf den Bahnsteigen rumtreiben, weil freier Zugang

Verstehst du Deutsch? Dein mir untergeschobener Umkehrschluss, ist ein Fehlschuss.

Weil die Shanghaier die Probleme gesehen haben, haben sie das System eingefuehrt.

Und ob du scwarz und weiss unterscheiden kannst, bezweifele ich inzwischen.

( Sorry bei den anderen: aber der geht mir echt auf die ...)
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
anwei (Gast)
22-dez-06
@zhubajie
was ist den mit dem Papier, Schwarzpulver, Kompass, Seide, Papier, Wagenrad etc. soll ich weiterfahren? Das ist warscheinlich auch alles kopiert! Von wem den??
ja fahr mal weiter, so ca. ab dem 14 - 15 Jahrhundert bis heute....
tät mich interessieren ;-)
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Zhubajie
22-dez-06
@ Pille

Du scheinst ja ganz schoen einen Frust austzustrahlen und zu haben, unzufrieden?? Gefaellt es Dir hier nicht?
Scheint schon! Die boesen Chinesen!! :-))

Mir gefaellts hier die Leute sind nett, kolegial und es ist verlass auf meine chinesischen Freunde.

Ja, ja der Web hat viel zu bitten, hier noch was fuer unseren all"WISSENDEN" Pille!

http://www.oppisworld.de/zeit/erfinder/chronik02.html

Schweine Gruesse;-)


Zhubajie
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
22-dez-06
@Zhubajie
habe bestimmt nichts gegen Chinesen sonst wäre ich nicht immer wieder in China, nur um das klarzustellen.Frust ist mir ein Fremdwort.
Kannst du mir bitte noch den Link schicken wo steht wer die Seide erfunden hat nur zur Erweiterung meines Wissens.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Zhubajie
22-dez-06
@ Anwei

Ja, weisst Du die Welt dreht sich und die
die Zeit laeuft!
?一寸光阳,一寸金?

Es kommen neue Einsteins und neue Daimlers.

Auch hier werden
Erfindungen verbessert?!
Darum kann man heute sagen
die HP Drucker sind auch kopiert?!
Oder die Apollo Rakete, ist sie
auch kopiert?!?



@ "PILLE" :-))
Unser Sigmund F. haette an Dir gefallen gefunden!!! "Grunz, Grunz! :))"

Stell Dir vor die "Elliptische Umlaufbahnen der Planeten"
waren auch schon hier bevor es die Menschen gab so anno dazumal verkuendete der Johannes! Die Erde war rund und dreht sich,
auch heute noch, ja das hat der alte Galilei verzapft! Die Schraube sie
war schon immer hier, siehe Natur! Ach ja stimmt kopiert von wem???
Von der Natur?! Darum die Seidenkleider kann man ja auch von den Straeuchern
pfluecken, ach nein ich weiss die Seidenraupen furzen die gewuenschten Produkte
nach gewuenschter Groesse und Farbe raus. Ja Pille, das ist doch genial nicht?!
Seide ist schon ein wenig komplexer als Schafe oder nicht?

Ja, Pille jetzt hab ich noch was fuer Dich aber Nein ich weiss Du weisst ja schon alles resp. der WWW nun
doch trotzdem.....Frederick erzaehlt dir eine Geschichte...:
Die maechtigen Stroeme und der komplizierte Reisanbau zwangen zu ausgefeilten Techniken
bei der Bewaesserung, beim Dammbau, bei der Anlage riesiger Kanaele, wie etwa des Kaiserkanals,
und als Folgen beim Strassen- und Brueckenbau. Eine 667 m lange hoelzerne Balkenbruecke Ueberquerte
bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. den Fluss Wie bei Xi'an, erste Steinbruecken entstanden
im 2. Jahrhundert n. Chr., kurz darauf Zugbruecken und im 7. Jahrhundert Haengebrücken mit Eisenketten.
Ebenfalls dem Transportwesen dienten Wagen, ab der Reichseinigung mit standardisierten Spurweiten und
verbesserten Deichseln, waehrend im 1. Jahrhundert die Schubkarre erfunden wurde.
Die meisten technischen Entwicklungen entstanden aus konkreter Notwendigkeit. So entwickelte das von
Erdbeben geplagte China um das Jahr 132 den ersten Seismographen.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Zhubajie
22-dez-06
Ja, Pille jetzt hab ich noch was fuer Dich aber Nein ich weiss Du weisst ja schon alles resp. der WWW nun
doch trotzdem.....Frederick erzaehlt dir eine Geschichte...:
Die maechtigen Stroeme und der komplizierte Reisanbau zwangen zu ausgefeilten Techniken
bei der Bewaesserung, beim Dammbau, bei der Anlage riesiger Kanaele, wie etwa des Kaiserkanals,
und als Folgen beim Strassen- und Brueckenbau. Eine 667 m lange hoelzerne Balkenbruecke Ueberquerte
bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. den Fluss Wie bei Xi'an, erste Steinbruecken entstanden
im 2. Jahrhundert n. Chr., kurz darauf Zugbruecken und im 7. Jahrhundert Haengebrücken mit Eisenketten.
Ebenfalls dem Transportwesen dienten Wagen, ab der Reichseinigung mit standardisierten Spurweiten und
verbesserten Deichseln, waehrend im 1. Jahrhundert die Schubkarre erfunden wurde.
Die meisten technischen Entwicklungen entstanden aus konkreter Notwendigkeit. So entwickelte das von
Erdbeben geplagte China um das Jahr 132 den ersten Seismographen. Eine einfache Konstruktion:
Eine luftdicht verschlossene Bronzevase enthielt eine Saeule, die Ueber einen Mechanismus mit acht
von Drachenkoepfen geschmueckten Armen verbunden war. Hast Du dich schon einmal mit der Qin, Han, Tang und
Song Dynastie befasst? Auesserst interessant! Hast Du schon was von Zheng He gehoert, schon was gelesen darueber?


Happy X-mas


Grunz, grunz Euer Zhubajie
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
wasisendess (Gast)
22-dez-06
@Zhubajie

Du gibst dir richtig Muehe. Einfacher: Science & Civilzation in China by John Needham zum Kauf und Studium empfehlen.

Nur soviel zu Zheng He: seine Flotte und jedes seiner Schiffe waren um Dimensionen groesser als die Nussschalen des Herrn Kolumbus; vergleichbare Schiffe wurden erst im 19. Jahrhundert in Europa gebaut . Und nicht zu vergessen: Europa hat nach dem Sieg des Christentums 250 in Rom eine technisches Abfahrtsrennen gestartet, +/- 1800 hat man erst wieder den Stand Roms erreicht. Z. B. effektive Pumpen waren total in Vergessenheit geraten.

( Zur Schlichtung: es geht hier fuer mich nicht, wie es allerdings bei einigen hier den Anschein hat, darum, wie bei kleinen Jungens wer ..., jeder weiss, was wohlgemeint ist, sondern einfach um eine wertfreie korrekte Darstellung.
Man beruecksichtige das Chines. Sprichwort: keine Scheu haben von Untergebenen/ Unterlegenen zu lernen.)

Und noch eines: die Frage in der Historie ist immer, warum sind die "Anderen" hinter Europa zrueckgeblieben?" Ideologisch geschickt, aber leicht durchschaubar. Stellt man die Frage, warum Europa sich schnell entwickelt hat, kommt man zum Ergebnis: Eroberung, Unterjochung anderer Voelker und Abkupfern, Saatgut stehlen bis der Arzt kommt. Erinnert sei daran, dass erst mit der Einfuhr der Kartoffel die Hungersnoete in Europa, besonders Irland, ein Ende fanden.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
23-dez-06
"....du raffst es echt nicht, oder? Die komplette Technik, Idee usw. zu dem Ticket-Kontroll-System stammt aus Deutschland und wurde von Shanghai in Deutschland gekauft (und dann teilweise kopiert). Daß die meisten deutschen Verkehrsbetriebe ein solches System nicht einsetzen, bedeutet doch noch lange nicht im Umkehrschluß, daß die Chinesen es erfunden hätten. "

hahaha, was fuer Experten. Immer mal langsam mit den 'qualifizierten' Aussagen und etwas suedlicher schauen.
In Hongkong z.B. benutzt man dieses System seit geraumer Zeit und heute mit Octopuscard Screenleseverfahren ist alles nochmal gemuetlicher geworden wo man in schoenen alten Germany noch mit Papierschnipseln als Tickets rumhandiert.
Und wenn auch dieses System angeblich aus Deutschland kommen sollte.... hahahaha.... ist es doch naheliegend lieber das Hongkong System 'zu klauen' oder 'zu kaufen' oder....hahahaha.... Experten....

"Es wird wohl u.a. auch deswegen in Shanghai eingesetzt, weil bei der chinesischen Mentalität wohl sonst Massen-Schwarzfahren zu erwarten wäre........ Klar, wirste jetzt wieder bestreiten, issaberso."

Bestreitet keiner aber als ob man in Deutschland ja alle so fromm und ehrlich Tickets fuer seine Ubahnfahrt kauft....tstststs.....die Kontrolleure machen ihre Arbeit ja auch aus Spass an der Freud und ich habe damals ja auch jede Kontrolle erlebt wo keiner mal 60 Mark wegen Schwarzfahren zahlen musste. Auch nicht mal dann als das halbe Abteil schwitzte, jeder zweite seinen Personalausweis zeigen musste und zig Ubahnfahrer fluechtend aus dem Abteil geflohen sind als bei der naechste Station die Tuer aufging (inkl. Oma dazugemerkt...war ein Genuss das anzuschauen). Ach ja...und der Oeffentliche Transport und Verkehr macht ja auch jedes Jahr Gewinn und wurde und wird ja nie und nimmer von den Gemeinden subventioniert.

Papier soll jetzt also aus Aegypten kommen....hahaha....wieder so nen Experte, der den kleinen Unterschied nicht greift. Naja, das Ding schreibt sich ja
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
23-dez-06
fast gleich. Also fuer simple Gedankengaenge nicht so schlimm...hahaha...
Wie auch immer und was auch immer. In China hatte man mit Papier seinen Hintern geschwischt als die Grosskoepferten in Nordeuropa noch in Hoehlen gehaust und von den Baeumen 'gestuhlt' haben.

Und wer meint dass das Schwarzpulver "'vermeintlich' in Indien per Zufall" erfunden wurde, der ist auch nicht so weit entfernt von seiner Hoehle.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
wasisendess (Gast)
23-dez-06
zur Ergaenzung @saiber

Nach Pille, s.o. ist Seide ein naturprodukt, hahahahaha. Das Herstellungsverfahren, heute gaeb's dafuer ein dickes Patent, wurde von den Chinesen Jahrhunderte geheimgehalten und dann leider an die Englaender verraten. Und danke fuer den Hinweis aufs "Stuhlen"; man lese mal historische Berichte ueber das Paris des 19. Jahrhunderts: man trug hochhackige Schuhe, weil man sonst die Beinkleider in der S..., die auf die Strasse geworfen wurde, schmutzig gemacht haette. Bejing hatte schon lange vor dieser Zeit ein Kanalsystem dafuer. Im uebrigen war die Benutzung von Seife in china seit der Song verbreitet, was in Europa erst im ausgehenden 19. Jahrhundert der Fall war.

Wahrscheinlich wird auch bald hier verkuendet, dass jedes Schulkind in Deutschland weiss, dass die Porzellanherstellung in Meissen erfunden wurde, und Matteo Ricci die Spaghettis nach China gebracht hat.

Fuer alle anderen: Science & Civilization in China von John Needham kaufen, studieren und dann erst den Mund aufreissen.
 
 
aw: geschickte Loesungen   guter beitrag schlechter beitrag
logef
23-dez-06
All diese sogenannten "Erfindungen" werden ja lediglich zu Propaganda-Zwecken dem eigenen Volk angedichtet, und zwar aus mehr als durchsichtigem Grunde: zur ständigen Aufrüstung von Nationalgefühl/Nationalismus! Daß in Wahrheit Schießpulver, Papier, Seide etc. ganz woanders erfunden wurde, erfährt der PRC-Durchschnittsbürger nie. Er soll in dem dumpfen Glauben gehalten werden, einer großen Nation anzugehören, damit er schön gefügig bleibt und brav mitmacht.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht