GUANGZHOU

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Akademiker Informatiker (Gast)
26-dez-13
Hallo, wie schaut es mit der Bezahlung eines Informatikers in Shanghai aus? Ich bin Informatiker mit Bachelor und Masterabschluss von einer deutschen Universität, hab in der Uni als Assistent gearbeitet und habe einige Jahre Arbeitserfahrung in Firmen in Deutschland erworben. Vorher habe ich eine IT Lehre gemacht. Ich arbeite als Teamleiter in München und überlege meine Karriere in Shanghai fortzusetzen. So höheres Management zu reissen wäre gut für die Karriere, also so was über Teamleiter hinaus. Oder sollte ich noch eine Promotion oder einen MBA machen? Beides ist für mich möglich und schaut auch gut aus.

Wie schaut die Bezahlung für einen Informatiker aus? Ich habe paar Leute gefragt, so Entsendung von Deutscher Firma oder Arbeit in Chinesischer Firma sind möglich.

Englisch und Deutsch spreche ich, Chinesisch habe ich mal einen Kurs an der Uni gemacht.

Was macht man so als Informatiker in einer Deutschen Firma in China und als Informatiker in einer Chinesischen Firma?

Ich bin ja schon ins mittlere IT Management gewechselt und will mit meiner Erfahrung den Firmenchef unterstützen und auf Leitungsebene arbeiten. Oft habe die Firmenchefs ja keine Ahnng von IT und brauchen jemanden, der sagt wo es sachlich und strategisch langgeht. Ich will möglichst gleich in strategische Firmeneintscheidungen eingebunden sein.

Wer ist hier noch Informatiker und arbeitet als IT Chef in China?
Wie hoch ist das Gehalt?

Bekommen Sie auch noch gezahlt:
Standesgemässes Wohnen
Auto mit Fahrer
Ayi
Putzfrau
Heimflüge nach München oder woanders hin wie Pattaya
Kinder habe ich keine und will auch keine, aber meine Partnerin will mit.

Wie schaut es Jobmässig aus für akademisch gebildete Ernährungsberaterinnen mit Promotion, wo meine Partnerin so eine ist?

Wo können wir in Shanghai standesgemäss residieren, etwa am Bund?
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Drollig (Gast)
26-dez-13
Drollig.........der Hubschrauber-Landeplatz am Bund fehlt noch.
Ist dieser obige Beitrag ernst gemeint? Wir residieren naemlich nicht........wir vegetieren vor uns hin. Und zwar standesgemaess. Hahahahaha......

Sorry, ich kann das nicht ernst nehmen. Admin, Du darfst mich loeschen.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
coolman
26-dez-13
Welche Seite vom Bund soll's sein, mit oder ohne Bootsanleger?
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Jooo (Gast)
27-dez-13
Ich wuerde ihm die Lujiazui Seite mit Bootsanleger empfehlen, sehr schoen sind die rot angestrahlten Sportboote anzuschauen. Ein Auslaender kann diese gern anschauen, wird wohl aber nicht das noetige Kleingeld fuer ein Sportboot haben. Gucken ja, anfassen nicht.

Unser Informatiker bekam gerade für einen Ein-Monats-Job 6000 RMB, er hatte die LAN-Kabel zusammen mit anderen Wanderarbeitern gelegt.

Der Computerjoe fuer einfache Arbeiten bekommt etwas Geld auf die Hand und installiert dann die Rechner.

Der Informatiker Auslaender bekommt so 30.000 RMB/mtl., hat dann netto etwas mehr als in Deutschland. Er bekommt auch eine Metrokarte gestellt.

In der chinesischen Firma mitreden wird er garnicht koennen, denn er koennte ja Firmengeheimnisse mithoeren und selber das Business machen. Also nix mit in der Leitungsebene wirken, da sind auch wohl mehr Finance und andere gefragt.

Interessant ist schon eine Umfrage, was so ein IT´ler hier in China verdient; insebsondere wo er in der Firmenhirarchie angesiedelt ist.

Hoere gerne hier zu. Nun mal los:
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Drollig (Gast)
27-dez-13
Meine Herren, nun mal ehrlich:

vielleicht haette die akademisch eingebildete und akademisch provozierte Ernaehrungsberaterin mehr Zukunft in China?
Schliesslich achten die Chinesen peinlich genau darauf, was sie essen. Und das ist nur das Beste - nur das Beste!
@Jooo:
30k im Monat?! Mein Gott, hoffentlich lesen das meine IT-Joes nicht.....sonst werden die Dich mit privaten Anfragen loechern, wo Du denn arbeitest :-)
Habt ihr Auslaender im IT-Bereich? Wir nicht. Das ist so die einzige Abteilung, die ohne Auslaender ganz gut funktioniert.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Jooo (Gast)
29-dez-13
@Akademiker Informatiker Das Ganze nennt man den reellen Abstieg aus dem Muenchner Uniolymp in die Realitaet.

Ja ja, erst mal hier kurz in SH vorbeigeschaut und reingeschnuppert, dann kommt die reale Ernuechterung. Hier ist nichts mit reissen und Chef sein, da fehlt es an Wissen in Finance und vielen anderen Wirtschaftsdingen Dingen.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Jooo (Gast)
29-dez-13
@Drollig
30k im Monat bekommt auch nur der einzige deutsche ITler den ich kenne, der auch vertiefte LINUX und Netzwerk sowie praktische Marketingkenntnisse hat. Das waers, was ich an Beispielgehaeltern für ITler in Shanghai und China nennen koennte. Ein einsames Beispiel. Und dann lange Zeit nichts. Dann jemand mit IT-Kenntnissen UND wirtschaftskenntnissen, der im auf Deutschland ausgerichteten Onlinemarketing 21k bekommt.

Also Zusammenfassung:
1 x 30.000 RMB/Mtl.
1 x 21.000 RMB/Mtl.

IT-Joe: 3000-6000 RMB macht Aufsicht über kabellegende Wanderarbeiter
IT-Joe: >6000 RMB mit Informatikstudium an Uni
IT-Joe: 9000 RMB mit Informatikstudium an Uni, kann Englisch und Marketing, super Mann.


Deutsche und auslaendische ITler, Fach-ITler, Informatiker, Diplom-Informatiker, und erst recht deren promovierte gebildete Exemplare dieser Gattung hab ich sonst nur getroffen, wenn diese in der Firma für einige Tage oder Wochen neue Systeme implementieren sollen. Sonst werden diese einfach nicht gebraucht. Nicht heisst GARNICHT !

An chinesischen ITlern gibt es keinen Mangel, und wenn diese etwas nicht koennen, koennen diese es spaeter lernen.

Informatiker aus der deutschen Uni fehlt auch nach Jahren an Arbeitserfahrung an der deutschen Unis als Assistent einfach praktisches grundlegendes Wissen. Diejenigen aus dem Bekanntenkreis arbeiten fast alle spaeter im industriellen Forschungs- und Entwicklungsbereich.

Promovierte Informatiker mit deutschem Uniabschluss werden auch hier nicht mal ansatzweise gebraucht. In der Lehre an chinesischer Uni werden diese dagegen gerne gesehen, jedoch gibt es da nur ein Taschengeld. Das haben auch schon chinesische Kollegen mit deutschem Uniabschluss und Promotion gesehen, die nach der Promotion wegen des guten Essens wieder nach China gegangen sind und das Gleiche feststellten.




Apropos zum Essen: Als gebildete Ernährungsberaterin mit Promotion koennte man da Promotion für einen Fischladen auf dem local Wetmarket machen?
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Dom87 (Gast)
02-jan-14
um mal noch eine sinnvolle antwort zu geben:

diese exorbitanten expat verträge mit 150k€ und popoabwischer gibt es schon lange nicht mehr. Außnahmen gibt es sicher für 40-50 Jährige General Manager aber nicht für irgenteinen studierten heini der 2 jahre berufserfahrung hat und auf der uni 1+1 gelernt hat

realität sieht in china nun etwas anders aus... verdienst du 30k/monat bist du schon ziemlich gut dabei, ja sogar mit 20k verdienst du mehr als was die meisten (auch expats) hier verdienen. Das ist alles aus meiner erfahrung und meinem bekanntenkreis in meinem alter (27). Das durchschnittsgehalt mag sich nach oben ändern je älter man wird aber dennoch.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Besserverdiener (Gast)
02-jan-14
Zitat Dom87...,ja sogar mit 20k verdienst du mehr als was die meisten (auch expats) hier verdienen
Auch wenn Du wohl damit Recht hast, dass es kaum mehr 150 k€-Verträge gibt, glaube i h kaum, dass die meisten Expats für 20 k€ überhaupt aufstehen würden. Ich würde es jedenfalls nicht.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Weltfrieden (Gast)
02-jan-14
Ich bin auch noch keine 30 und bekomme 60k im Monat + Wohnkosten in Höhe von 15k. Das ist aber allenfalls Durchschnitt.

Sorry, aber wenn man als Europäer wirklich so blöde ist für 20k in China zu arbeiten, dann muss man wirklich irgendwas schlechtes geraucht haben. Das wäre ja gerade mal 2.400€ Brutto, ein Facharbeiter in D verdient da teilweise doppelt so viel.....
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
coolman
03-jan-14
@Weltfrieden
das was du von dir gibst hat mit fundierten Wissen nicht wirklich was zu tun. Facharbeiter darunter fallen in D auch Bäcker, Frisöre,Mauer usw. die sind bei 2400 ein zu ordnen. In Shanghai werden die Preise durch Leute die meinen sie müssen CN im CV haben kaputt gemacht die arbeiten tatsächlich für 20.000RMB/Monat. Hatte erst Bewerber mit Meisterausbildung die für 25.000 gearbeitet hätten ohne nach housing usw. zu fragen.
Also freu dich über deine 60.000 obwohl ich das einfach mal in Frage stelle.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
03-jan-14
Dachte ich hätte geantwortet, aber vielleicht ja auch nicht:

Akademiker:

Lass die Zahlen die da so genannt wurden auf Dich wirken, und dann noch den Fakt, dass es chinesischer Akademiker gibt, die für einen Bruchteil antreten.

International gibt es reichlich - ab einem gewissen Level auch dotierte Angebote - im Internet.

Leider erweckt der betont saloppe Stil Deiner Anfrage eher den Eindruck eines Hoaxs eines 14-jährigen, denn einer Stellensuche. Unabhängig davon welche fachlichen Qualifikationen Du haben solltest: Das ist wirklich ganz, ganz weit entfernt von der strategischen Beratung internationaler Firmenchefs, geschweige denn den siebenstelligen RMB Packages.

Du redest von einem akademischen Werdegang mit Lehre davor, stellst eine eigene Promotion in Aussicht und zudem eine promovierte Freundin ins Schaufenster und beendest den Partnerinnen-Satz postwendend in feinstem, um nicht zu sagen gruseligstem MAD-Deutsch.

Ganz ehrlich: Wer so viel Sorgfalt in seine Nachfragen bezüglich seiner eigenen Zukunft investiert, den würde ich nicht nur nicht einstellen, sondern mit allen Mitteln von unseren IT-Systemen fernhalten, denn im Gegensatz zu Menschen verzeihen die solche Klöpse in aller Regel nicht. Und einen Expat ITler leiste ich mir in China tendenziell nur, wenn es wirklich um sensible Daten geht, sowie Systeme die sensibles Prozesswissen beinhalten.

Lies Dir einfach mal Internetstellenanzeigen zu IT Leitungsstellen in Shanghai durch. Du wirst sehen, dass die international ausgeschriebenen recht anspruchsvoll sind und was Dir da fehlen könnte (eher nicht die Promotion) und gehe dabei zudem davon aus, dass die Anbieter zudem einen ähnlichen Stil wie in den Anzeigen auch in Antworten erwarten, als auch bei Recherchen und Rückfragen.

Was immer Du dann tust: Viel Erfolg.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Weltfrieden (Gast)
03-jan-14
Als Facharbeiter bezeichne ich vorwiegend Leute aus der Industrie. Und würde keiner auch nur Ansatzweise daran denken für 20.000 oder 30.000 in Shanghai zu arbeiten. Schon gar keine Akademiker.

Wenn du mit "sie müssen China im CV haben" meinst dass die so was wie ein Praktikum machen, dann kann das schon sein. Allerdings kann man mit 20k ja noch nicht mal wirklich leben. Das kann man schon mal ein Jahr machen, ist ja nur ein Praktikum.

Ich persönlich kenne keinen Expat der für 20k auch nur aufs Klo gehen würde. Das haben bei uns in D Lagerarbeiter die noch nicht mal richtig Deutsch sprechen.

Mit meinen 60k bin ich für mein Alter recht gut dabei, aber unter den Expats in China eher noch unterdurchschnittlich. Das ist ungefähr so viel wie ich in D verdient habe, nur ist das Leben ohne Auto und ohne die Wohnung zu zahlen doch deutlich günstiger. Zudem ist die Prämie viel höher.

Gebe dir allerdings recht - irgendwelche Absolventen (in Prinzip Kinder die nix können) sucht in China niemand mehr.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Robb
03-jan-14
150keuro gibts nich mehr?
Hat bei Unilever, Siemens, VW und Co offensichtlich keiner mitbekommen, denn die zahlen das nach wie vor...


Housing von 15-35kRmb , Abh von Familienstand und AT bzw Tarifvertrag ueblich

Income 50 - 90keuro , siehe oben ueblich und fuer GM natuerlich noch weiter nach oben offen

diese Angaben sind in Konzernstrukturen ganz und gar nichts aussergewohnliches. Ggf weicht das natuerlich in deutlicher Varianz im Mittelstand und Branche ab. Fuer oben genannt Firmen ist es normal im Sinne von ueblich.

LG robb
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Robb
03-jan-14
ps.:
die angabe 50-90 ist net income (after tax)
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
coolman
03-jan-14
Tarifvertrag wird man bei Expats wohl weniger anwenden, wüßte nicht das eine Gewerkschaft Verträge unterschreibt die Arbeitszeiten von 12-20 Stunden vorsehen.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Robb
03-jan-14
Weil der Expat immer von seiner Home-Gesellschaft zu einer Host-Gesellschaft uebersandt wird (sonst waer er ja per Definition kein Expatriate), wird zur als Basis zur Ermittlung des Gehalts in der Host Gesellschaft, die aktuell im Heimatland geltende Tarif bzw Uebertarif -Regelung angewandt.

Bedeutet: Wird der Mitarbeiter als Tarifmitarbeiter entsandt (weil die Zielfunktion kein General Manager ist etc) dann erhaelt der MA natuerlich weniger Verguenstigungen und ist in oben angegebener Spannbreite eher
am unteren Ende zu finden...
E.v.v.

Klarer?

Und wer 12-20 Stunden am Tag arbeitet, der sollte mal einen Zeitmanagmentkurs machen. Arbeit ist ungleich Leistung ;)
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai positive bewertungen:  2 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
blabla (Gast)
03-jan-14
Mal ganz abgesehen davon das einigen hier das geld zu kopf gestiegen ist und damit das gehirn rausgepurzelt ist @ man kann mit 20k rmb pro monat nicht leben ROFL. Weisst du was ich in Shanghai in einem 2 Personen Haushalt ausgebe im monat? 2-3k, einfach weil ich selber koche und nicht alles versaufe, chinesisch spreche und mich nicht verarschen lasse lol Oo

als elektroingenieur bin ich als einsteiger in NRW bei 42-45000€ im Jahr sprich etwa 2200€ netto. In Shanghai habe ich mit 2500€ Netto (20k + housing) angefangen, das dürfte für euch wohl ein Gehalt sein bei dem ihr nicht mals aufstehen würdet (ich lach mich tot bei den ganzen möchtegern proll expats die rumlaufen). Kommt mal wieder auf den teppich... was macht ihr eigentlich wenn ihr wieder zurück nach deutschland müsst und keinen fahrer und popoabwischer mehr habt?

ich fange nun einen neuen Job an bei dem ich mehr verdiene, Deutsches mittelständiges Unternehmen, in führender position allerdings noch sehr jung 26 Jahre und verdiene "nur" 35k + housing. Ich finde das alles andere als schlecht.

150k € gibt es in der Tat sehr selten, die dicken expat verträge werden in der regel nur an ausgesuchte personen vergeben die wirklich einen beitrag leisten nicht an irgentwelche vollpfosten die nur ein weißes gesicht darstellen. (davon gibt es hier mehr als zuhauf)
Die leute mit dem gehalt finden sich meist an den spitzenpositionen in großen unternehmen. D.h. 1 position auf 50000 Mitarbeiter, klar das sollte man jetzt als standart nehmen.

Die leute die expat-verträge als standart ansehen leben in ihrem expat compound gehen am wochenende in die luxus bars und kriegen sonst nichts vom leben außerhalb mit. Ich habe mehr als genug "foreigners" getroffen die auch für unter 10k arbeiten (keine Lehrer), gibt halt nicht nur manager. Sobald man keine besonderen skills hat die ein chinese nicht hat, ist man auch nicht mehr wert im arbeitsleben als ein chinese.

btw. das ganze hat nichts mit neid zu tun, ich gönne jedem einen solchen vertrag aber ich hab mich hier schon deutlich hochgearbeitet und bin schon sehr glücklich über das was ich der kurzen zeit erreicht habe. Diese positionen hätte ich als ingenieur mit 26 Jahren never ever bekommen.
Aber naja das ist das Internet und hier wird ohnehin immer mit gehalt geprahlt und am ende ist nix vorhanden.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
Weltfrieden (Gast)
03-jan-14
Sorry, aber 150k € sind bei Expats nach wie vor Standard. Viele verdienen ja schon in D über 100k € und die würden für unter 150k € niemals nach China gehen. Ist ja nicht unbedingt der Ort an dem man mit Familie freiwillig leben möchte.

Alle großen Deutschen Unternehmen die MA nach China entsenden werden über 45k (und das ist dann schon eine pervers niedrige Grenze) + Housing bezahlen. Alles andere wäre ja schon fast Rufschädigung.

Und für 42.000€ im Jahr arbeiten in Süddeutschland kaum Ingenieure.
 
 
aw: Berufschance als Informatiker in Shanghai   guter beitrag schlechter beitrag
MichaelInChina
03-jan-14
ich war echt schon lange nicht mehr in Deutschland, NRW liegt jetzt in Süddeutschland.
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht