GUANGZHOU
Hongkong
Volkskongress
Sicherheitsgesetz
Kritik
Sanktionen
Sanktionen?
Uiguren
Donnerstag
Gesetz
Nationale
Kritiker
Hallstatt
Chinesen
Pläne
Corona
Guangzhou
Pressespiegel
33°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
sausHH
17-jun-07
Hallo Zusammen,

ich werde in China ein Gehalt von 4000? bekommen. Zuätzlich erhalte ich 1500? in Deutschland netto und bin für die Versteuerung dieses Teilentgeltes selbst verantwortlich steht im Vetrag.
Da ich mein gesamtes Einkommen in China versteuern werde, kann ich doch auf die Angabe des Teilentgeltes aus D verzichten, denn was ich in D noch bekomme weiss ja in China niemand. Ist dieses ohne Probleme möglich? Was muß ich dabei beachten?

Wenn das so einfach geht, kann ich das Gehalt noch anders aufteilen lassen, z.B. 2500? in China und 3000? in D.

Habt ihr das auch schon so gemacht?
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
20-jun-07
Hallo, sausHH,

es ist natürlich sehr schlecht, wenn du deine Einkommen so aufteilst, denn die in Deutschland zu versteuernde Einkünfte mit Progressionsvorbehalt behandelt und du zahlst viel Steuern. Ich beschäftige mich als chinesischer Steuerberater seit 2 Jahren mit dem Thema. Wenn du im Monat 5500 Euro hast, zahlst du in China noch nicht 16% an Steuern, natürlich musst du viel absetzen, was das chinesische Recht erlaubt ist.

Deine Aufteilung ist auch gesetzlich auch falsch, denn die Einkommen werden durch Aufenthaltstage aufgeteilt. Was du während deiner China-Aufenthalt verdienst, ist es in China steuerbar.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
sausHH
28-jun-07
Hallo dieter197610,

also wie sollte ich es am bestem machen um möglichst viel zu sparen?

Kann ich die 1500? nicht in D versteuern? Denn dann würde ich durch meine Mindereinnahmen (Vermietunsgeinnahmen-Zinsen für Kredit=negativer Betrag) sicherlich kaum etwas versteuern.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
29-jun-07
Hallo, sausHH,

ich kenne das deutsche Steuerrecht natürlich nicht bestens. Auf jeden Fall sollst du versuchen, dass das in Deutschland unter Progressionsvorbehalt zu versteuernde Einkommen so wenig wie möglich wird.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
29-jun-07
"Da ich mein gesamtes Einkommen in China versteuern werde, kann ich doch auf die Angabe des Teilentgeltes aus D verzichten, denn was ich in D noch bekomme weiss ja in China niemand."

Der Satz alleine, und zwar in jedem Satzteil, zeigt, dass Du im Allertrübsten fischst:

Du willst offensichtlich eben nicht Dein gesamtes Einkommen in China versteuern, sondern nur Dein chinesisches.

Ob Du Dein chinesisches Einkommen versteuerst, hat für sich alleine genommen wiederum wenig damit zu tun, ob und wo Du andere Einkommen anzeigen musst oder nicht.

Wenn ein Doppelbesteuerungsabkommen besteht, besteht auch Auskunftspflicht. D.h. wer hier was weiß und was nicht, da würde ich keine Wetten eingehen - erst recht, wenn Du im Heimatland beschränkt steuerpflichtig bleibst, und - wenn ich es recht verstanden habe - Du den deutschen Anteil dazu nutzen willst, um bestehenden Kreditverpflichtungen nach zu kommen, die Du wieder zum Ausgleich der Mietzinseinkünfte in Deine deutsche Steuererklärung einsetzen willst... .

Frage ist, ob Du überhaupt etwas verbergen musst?

Mit Kredit, Haus und Hof hinten dran:

Leiste Dir doch einfach eine echte Steuerberatung!
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
hermann2111 (Gast)
06-jul-07
@dieter19...,
habe mich zum Thema Auswandern und Geld aus D im Forum erkundigt,
kannst Du mir etwas näheres sagen ?
Grüße von hier,
Hermann
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
Tom77
06-jul-07
Mich beschäftigt die Steuer in China gerade auch, hab auch versucht einen vernünftigen Steuerberater zu finden. Leider waren alle bisherigen Versuche darauf beschränkt, dass die nur meine Steuer abführen wollten, aber keinerlei Beratung bieten konnten.

Hat einer von euch einen guten, zuverlässigen Steuerberater an der Hand ?
Würde mich über einen guten Tip freuen, gerne auch per mail.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
pirx (Gast)
07-jul-07
Ich weiss nicht, wie dieter197610 bei einem Gehalt von EUR 5500 auf eine Steuer von 16% kommt. Meiner vollkommen unmassgeblichen Meinung nach sieht die Steuer aus wie folgt:

EUR 5500/Monat: Steuer 23.3%
EUR 4500/Monat: Steuer 21.7%
EUR 3500/Monat: Steuer 20.2%
EUR 2500/Monat: Steuer 18.6%
EUR 1500/Monat: Steuer 15.8%

Vielleicht meinte dieter197610 die Steuer auf EUR 1500/Monat?

Es ist steuerbar, was immer man fuer eine Taetigkeit in China bekommt (ob man es auch verdient steht auf einem anderen Blatt), egal wo. Durch das Doppelbesteuerungsabkommen kann man in China gezahlte Steuern gegen in Deutschland faellige Steuern geltend machen und umgekehrt..... viel Spass!
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
07-jul-07
Das Thema ist schlicht in einem Forum nicht zu beantworten, da der Einzelfall hier über die Strategie entscheidet. Dazu braucht es wie Frieder schon angemerkt hat einen Stuerberater der iminternationalen Stuerrecht bewandert ist.
Letztendlich hängt es auch von der Flexibilität der Firma ab.
Sticchpunkte wären Wohnungzulage Sondezulagen für Schule, Zwischenschaltung einer hK Company das bewgt sich dann halt von voll leggal bis dunkelgrau. Wie gesagt wie weit man das gestaltet hängt sehr vom Einzelfall ab. Ein grosser Nachteil des chinesischen Stuerrecht ist es, das es kein Ehegattensplitting und auch keine Konderfraibeträge etc gibt. Der Nachteil einer gemischten Steuerlast in D und China ergibt sich aus dem Doppelsteuerabkommen, und der Gefahr in die Kategorie bedingte Stuerpflicht in D ohne besondere Abzugmöglichkeiten zu rutschen.
ich als nicht Steuerfachmann würde es mir nicht anmassen da Ratschläge zu geben, deshalb auch von mir zuvor nur einige Aspekte
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
07-jul-07
``Ich weiss nicht, wie dieter197610 bei einem Gehalt von EUR 5500 auf eine Steuer von 16% kommt. Meiner vollkommen unmassgeblichen Meinung nach sieht die Steuer aus wie folgt:

EUR 5500/Monat: Steuer 23.3%
EUR 4500/Monat: Steuer 21.7%
EUR 3500/Monat: Steuer 20.2%
EUR 2500/Monat: Steuer 18.6%
EUR 1500/Monat: Steuer 15.8%

Vielleicht meinte dieter197610 die Steuer auf EUR 1500/Monat?´´

Als Ausländer kann man viele Ausgaben absetzen, mir bekannte absetzbare Ausgaben sind Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Wohnungsmiete/Hotelkosten, Automiete/Taxikosten, Verpflegung, Umzugskosten, Flugtickets, Kosten der Sprachausbildung. Deshalb sage ich, dass man als Ausländer nur 11-16% Steuern bezahlt. Man muss nur gut kennen und genau wissen, wie es am besten genau gemacht werden kann.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
pirx (Gast)
08-jul-07
Leistungen des Arbeitgebers wie Flugtickets fuer DICH, Mietzahlung fuer DICH, Transportzuschuss u.ae. kann Dein ARBEITGEBER von der Steuer absetzen. Falls Du selbst diese Kosten bestreitest, dann ist z.B. Miete nur fuer Dich steuerfrei, wenn Du nachweisen kannst, dass Dein Landlord Steuern auf die Miete bezahlt (5%, unser Landlord bringt uns jeden Monat den Nachweis). Wenn Du das nicht hast, wird Deinerseits volle Einkommenssteuer auf die Miete faellig. Huebsch, nicht wahr?

Flugtickets fuer Deine Familie sind Dein steuerbares Einkommen. Nur Flugtickets fuer Dich sind steuerlich absetzbar durch Deinen Arbeitgeber.

Transportpauschale koennte steuerfrei sein, wenn sie sich im Rahmen haelt. Als echte Abzuege sind nur ein paar Tausend Remmies fuer Sprachkurs. Mit dem Rest von dem was Du da abzusetzen gedenkst werden sie Dich bei Pruefung so richtig schoen in die Mangel nehmen.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
09-jul-07
Einige Tricks wuerde ich nicht gerne in dieser Forum verraten, ich kann aber gerne mit dir ausser der Forum per Mail was schicken, dann würdest du bestimmt glauben.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
pirx (Gast)
10-jul-07
@ dieter197610

Seit Einfuehrung der neuen Steuergesetzgebung 1993 trickse ich nicht mehr mit dem chinesischen Finanzamt herum. Kann das auch ernsthaft niemandem empfehlen.
 
 
aw: Einkommensteuer in China bezahlen?   guter beitrag schlechter beitrag
dieter197610
10-jul-07
Ich meine aber, dass seit 1993 die chinesischen Steuergesetze für Ausländer doch verbessert hat. Nur, danach wird es mehr kontrolliert, heißt aber nicht, dass die Gesetzgebung für Ausländer negativ wird.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht