GUANGZHOU
Corona
Coronavirus
Toten
Opfer
Wuhan
Live
Krise
Pandemie
Mehr
Krankenhaus
Verkehr
Kontakt
Ticker
Samstag
Trauertag
Guangzhou
Pressespiegel
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Hilfe! Chin. A-Vertrag / Gehalt / Leben...   guter beitrag schlechter beitrag
christophthebrave
05-mär-07
Hallo liebe Forummitglieder,
bin komplett neu hier und bin ev. in 8 Wochen in Peking für 1 1/2 Jahre. Hängt eigentlich auch von Euch, bzw. euren Antworten ab.

Die Situation:
Ich bin Hochschulabsolvent (BWL), der in 4 Wochen endlich seine Diplomarbeit abgibt. Während des Studium absolvierte ich in D bei einem weltweit tätigem Logistikunternehmen 2 Praktikas und habe mit dem Global Development Manager einer Spezial-Division 2 Projekte gestemmt. Nun möchte er unbedingt, dass ich bei ihm anfange und mit ihm die weitere Strategie entwickle. Jetzt kommt China ins Spiel? Dafür muss/darf ich zu ihm nach Peking. Soweit so gut. Wir hatten vor 3 Wochen ein Gespräch, wo er das konkrete Angebot gemacht hat.

Details:
- Chinesischer Vertrag für die kommenden 1 ½ JAhre
- inkl. Heimflüge
- 2 Alternativen:
Alternative A: Fixgehalt
Alternative B: Die Firma übernimmt die Wohnung und bezahlt ein geringeres Fixgehalt.

Nun bin ich ein wenig damit überfordert, was das alles für mich bedeutet bzgl.

(I) - Welche Alternative A oder B ist besser?

(II) - Krankenversicherung (werde wohl eine in private in D abschliessen?!)

(III) - Steuern (muss ich dann wohl in China bezahlen, was bei dem Steuersatz wohl besser ist; aber was ist, wenn ich Geld nach D transferiere; bzw. wenn ich ein Citibankkonto habe, das auch in China funktioniert? Odeer brauche ich ein chin. Konto?)

(IV)- RV in D (da bin dann wohl draussen ;( oder eher :);)?)

(V)- Gehaltsforderung?
In D erhält man als Durchschnittseinstiegsgehalt, wenn man von meiner Uni bekommt 43.000.- ?. Was soll ich für die Position fordern? Steige ein als Projektmanager; in der Strategieentwicklung.

(VI) Urlaubstage

(VII) Akzeptable Wohnlage?

Wäre erleichtert und es wäre eine große Freude, wenn mir irgendjemand, der sich mit der Thematik auskennt, weiterhelfen würde. Herzlichen Dank und die besten Grüße!

CC
 
 
aw: Hilfe! Chin. A-Vertrag / Gehalt / Lebe   guter beitrag schlechter beitrag
mitleser
05-mär-07
I - Jacke wie Hose. Den aber dran das dass Gehalt 13 mal im Jahr bezahlt wird, die Wohnung nur 12 mal.
II - Privatversicherungen gibt's wie Sand am Meer, Blue Cross, Bupa........
III - Haben die kein Buero in Hong Kong? Lass 2/3 vom Gehalt in HK auszahlen, das spart viel Steuern.
IV - no idea
V - auf keinen Fall weniger.
VI - etwas mehr als in DE
VII - Wohne die ersten 4-8 Wochen in einem Hotel/Service Appartment und schau dich um.
 
 
aw: Hilfe! Chin. A-Vertrag / Gehalt / Lebe   guter beitrag schlechter beitrag
Meister
07-mär-07
also ich würd dir empfehlen das fixgehalt zu nehmen, nachverhandeln geht immer.
KV problem, bei dem gehalt wirst du nicht privat in deutschland versichert, da müssen schon 50.000? kommen, zumal wenn du ins ausland gehst sollte das drin sein.
steuern, täusch dich nicht, wenn du alles offiziell machen willst, zahlst du am ende hier mehr steuern....
wohnung, erstmal hotel und dich in ruhe umschauen. du findest eine wohnung nach deutschem standart ab 6000 rmb
gruss der meister
 
 
(thread closed)

zurück übersicht