GUANGZHOU
Trump
Corona
Zusammenarbeit
Präsident
Coronavirus
Donald
Weltgesundheitsorganisation
Deutsche
Erste
Maschine
Marionette
Hongkong
Manager
Geschäftsleute
Schritt
Guangzhou
Pressespiegel
Heute
Einsendeschluss
Durchblick
Covidoptikum
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
Ausserirdischer
25-feb-07
Wurde diese Woche Augenzeuge einer ziemlich üblen Prügelei zwischen zwei chinesischen Damen in einem Ami-Hamburgerladen in Shanghai. Da flogen die Fetzen sag ich euch, hab sowas noch nie gesehen und Chinesen (v.a. Chinesinnen!) prinzipiell als nicht aggressiv eingestuft. Es war ein Graus das mitanzusehen, eine der beiden war eindeutig unterlegen.

Natürlich rührte keiner der Umstehenden und am allerwenigsten das Personal auch nur einen Finger. Gegafft haben sie aber alle. Als sensibler, gewaltverabscheuender Mensch (Warmduscher) plagen mich nun Selbstvorwürfe, ebenfalls wie gelähmt untätig gewesen zu sein. Andererseits, was hätte ich denn machen sollen?

1. bin ich Gast in diesem Land
2. sind mir Umstände und Hintergründe nicht bekannt
3. waren es zwei Frauen
4. fürchtete ich, ungewollt selbst in etwas verwickelt zu werden. Immerhin sind wir hier in China.

Wie hättet ihr reagiert?
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
mittbewohner
25-feb-07
1. Ist das Problem der prügelnden Chinesen und insb. Shanghainesen beim letzten Kongress der KP CH in SHanghai ausfuerlich eroertert worden,

2. Nicht einmischen. Gibt immer nur Probleme. Auch wenn es gut gemeint ist.
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
25-feb-07
Dem stimme ich nicht zu.
Ail auch wenn wir hier in China als gäste sind heist das nicht das wir unsere Civilcourage an der Grenze abgeben.
natürlich sthet selbshutz immer an oberster stelle.
Auf einsamer strasse in einen auch von Männern geführten Klainkreig würd ich mich auch nicht einmischen, Allenfalls mit dem Auto ( Hupen ranfahren etc)
in deinem Fall würd ich schauen ob das ernst ist ( haare raufen Kleider kaputt machen zählt nicht) Spätestens wenn es aber wirklich ernst wird, z.B Kopf auf den Steinboden schlagen, gehe ich dazwischen, und du wirst dich wundern manchmal reicht schon die physische Anwenheit eines fast 100kg Laowei der die Kontrahenten anbrüllt um den dem ganzen ein Ende zu setzten.
Anderer Fall eine Stassenwache kein Polizist, versuchte eine Obstverkäuferin zu packen. Es ging dabei wieder mal wohl um die Lizezen. Aber er tat dies so rabiat. Deren Obst auf die Strasse schmeoisen und die frau körperlich anzugreifen. Da bin ich auch zwischen und hab den in Deutsch angebrüllt was das soll, der war so perplex die Händleriin war weg und er verzog sich ob seines verloren gesichtes wirder auf die strasse und regelte den verkehr.
3.
Eine Frau in dicken Benz durfte auf ein gelände nicht rein weil sie keine Einfahrstgenehmigeung hatte. Anstatt zur Seite zu fahren und dann eben die geschichte zu klären blockierte die Dame inzwischen 50 andere Autos, und die Wachen waren hilflos. Mir platzte der kragen bin zu der Braut hin (die sprach Englisch) und ihr gesagt sie hätte nun drein Möglichkeiten, 1. einfach zurücksetzten, oder mich auf ihren beine zu sezten oder sie läd mich zum lunch ein weil mein meeting am platzten ist. Die war so perplex und als ich dann ncoch hindernisse aus dem Weg räumte, sie war nith gerade sehr geschickt beim zurücksetzten. Letztendlich halfen dann auch endlich die Wachleute die Fahräder zur Seite zu stellen.
Danch gabs standing ovations von den mitlerweile an die 50 Schaulustigen--- nur lzum Kaffe lud sie mich nicht ein
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
LosCampos
25-feb-07
@ Ausserirdischer

Ich hatte sowas letzte Woche in der U-Bahn. Da hat ein Kind (!) wohl eine junge Frau leicht beruehrt. Wortgefecht zwischen ihr und dem Vater, und danach ist sie und ihre zwei Begleiter auf den Vater losgegangen. Da sind dann aber ziemlich schnell Leute eingeschritten und zuletzt hat eine nur 1,50m grosse, aeltere Dame sich demonstrativ zwischen die Fronten gestellt. Das arme Kind war total verstoert, ist aber nicht viel passiert. Meine chin. Freundin und ihre Familie sagen einstimmig, dass ich als laowai nicht dazwischen gehen sollte, da ich nicht entscheiden kann wer angefangen hat bzw. worum es genau geht etc. Natuerlich kommt hier auch die chin. Gleichgueltigkeit zum tragen ("was geht's mich an wenn jemand anderes auf die Omme kriegt") , aber jeder Chinese hat mir dies bestaetigt. Aber trotzdem: Noch am selben Tag habe ich erleben muessen wie eine Frau einen ca. 6-jaehrigen mit Tritten traktiert hat. Ich weiss nicht ob es ihr Sohn war, ob er ihr was klauen wollte oder sonstwas, aber ich war zumindest bereit zum Eingreifen als der Spuk aufhoerte. Stimme daher mit Petermedia ueberein: Wenn du nicht genau weisst worum es geht, dann entferne dich oder ruf die Polizei, aber geh nicht dazwischen. Wenn es aber offensichtlich unfair ist (zwei Maenner treten auf eine Frau ein, Kind wird verpruegelt) dann tu was - aber pass immer zuerst auf dich auf und geh nicht blind in die Sache rein. Chinesen untereinander koennen sich naemlich ganz schnell einig sein und dann geht's gemeinsam gegen dich.
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
JoSy
25-feb-07
Die Erfahrung, dass hier in SH das weibliche Geschlecht wesentlich aggressiver ist, finde ich auch extrem befremdlich.
Ätzend keifende, rabiat-brutale, mit Handtaschen auf ihre kleinlauten Männer einprügelnde Chinesinnen sind beinah schon Alltag im chinesischen Supermarkt. Sofern das Kräfteverhältnis nicht ungleichmäßig verteilt ist, womit ich LosCampos zustimme, würde ich auch nicht unbedingt eingreifen, und wenn, dann zunächt nur verbal und beschwichtigend. Dazu braucht man keine Chinesisch-Kenntnisse, der Tonfall ist entscheidend.
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
dealguien
26-feb-07
Scheint öffter vorzukommen, dass in der UBahn kleine Kinder von erwachsenen Chinesen verprügelt werden. War letzte Woche in Shanghai in der UBahn, da hat plötzlich ein ca. 40jähriger Chinese ein vielleicht 8 oder 10jähriges Kind am Hals aus der UBahn gezogen und ihm das Gesicht zu Brei geschlagen. Ich habs mit Anschreien versucht -- zuerst den Schläger, dann den zuguckenden UBahn-Schaffner.

Letzterer war sich nicht ganz sicher, wen er nun anstarren sollte, den inzwischen auf dem Boden liegenden Jungen oder die Langnase. Den inzwischen ca. 30 stumm zuguckenden Chinesen gings genauso. Als ich dem prügelnden Chinesen dann mit der Faust auf den Kopf "geklopft" habe, hat er wenigstens aufgehört, dem Kind ständig ins blutige Gesicht zu schlagen und hat sich aufs Würgen beschränkt. Er meinte, dass Kind wollte seine Kamera klauen.

Idioten die Kinder verprügeln gibts ja leider überall -- viel übler fand ich, dass der Mob danebenstand und mit dem üblichen geistesabwesenden Gesichtsausdruck nur zugeguckt hat...
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
checker
27-feb-07
@alle

ich finde das Thema nach wie vor spannend und nach langer Zeit in China habe ich eigentlich keine passende Antworten. Vergleichbare Situationen:

Autounfall auf der Strasse (ein anderer liegt verletzt am Boden)
Pruegelei

In China fuehle ich mich - ehrlich gesagt - koerperlich etwas ueberlegen, wenn ich denn irgendwo eingreifen muesste. Aber Vergleich D: wenn sich 2 Maenner bekloppen, auf der Strasse ("in freier Wildbahn" oder in der belebten Fussgaengerzone), dann wuerde ich mir 2-3 mal ueberlegen, ob ich eingreife. Denn ich bin nicht unbedingt koerperlich wesentlich staerker (abgesehen von versteckten Messern, "Freunde" in der Umgebung) Und China ist ja bekanntlich nicht unbedingt ein Rechtsstaat. Dann sind wir natuerlich auch noch Auslaender mit vermeintlich viel Geld. Die Interessenslage der beteiligten koennte sich "schlagartig" veraendern.

Deshalb mein Rat:
Wenn ich nicht absolut das Gefuehl habe, dass ich Herr der Lage sein kann (koerperlich, rechtlich, sprachlich), dann lass ich die Finger davon.

Ich habe - Gott sei Dank - keine Erfahrungen weder in D noch in China und deshalb weiss ich nicht wie sich die Situation entwickelt.

Autounfall: Auch das ist ein Brennpunkt!

Leider auch Fakt: Menschenleben zaehlen hier nicht so viel. Kosten fuer Verletzungen, Gericht etc. werden nun mal nicht getragen. Jedenfalls nicht so einfach wie in D. Keine Beziehung zum Naechsten, keine Hilfe. Traurig, aber wahr
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
tx
04-mär-07
naja, klingt danach, dass es wie immer auf den einzelfall ankommt...
haengt ja eh letztlich wohl auch meistens von der empathie (oder fatalistismus) des eingreifers ab, so ne situation zu ueberblicken und zu bewerten ...

ich denke allgemein ist es aber sinnig, wenn man eingreift, irgendwie vor allem zu versuchen das fixieren einer staerkeren seite auf den schwaecheren aufzuloesen, die aufmerksamkeit umzulenken bzw. so zu verwirren, dass eine blockadesituation entsteht. eine umthematisierung des kontext also! - natuerlich ins kommunikative, nicht dass man selbst attackiert wird:)

wuerde es eigentlich ansonsten was bringen, wenn jemand einfach einen vorgang mit der digicam/handy filmt, bevor er sich involviert - oder: wenn eh zwei oder mehrere unterwegs sind, dass einer dann das eingreifen aufzeichnet?

ps: natuerlich waere auch dann eine gewisse grunduebersicht sinnvoll. es koennte ja dissonant werden, wuerde man engagiert eine laufende "fortbildungsmassnahme" der oertlichen mafia dokumentieren :)
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
Marius
09-mär-07
Also ich habe in 8 Jahren diesbezüglich recht wenig erlebt in Guangzhou und das obwohl Guangzhou als heisses Pflaster verschriehen ist. Wenn es Ärger gibt dann Hauptsächlich zwischen Einheimischen und Zugereisten. Nun mittlerweile habe ich auch schon sowas wie Lokalpatriotismus entwickelt und fühle mich unter Kantonesen deutlich wohler.

Wenn ich Deiner Situation gewesen wäre, hätte ich wohl nur etwas unternommen wenn gesundheitliche Folgen bei der unterlegenen zu erwarten gewesen wären. Im allgemeinen halte ich mich was "Zivilcourage" betrifft in China nicht zurück und habe die Erfahrung gemacht, daß man gerade als Ausländer mit einer überlegenen körperlichen Statur und dem Status des GwaI Lou (Ausdruck für Lauwei auf Kantonesisch) manchmal Situationen leichter entschärfen kann.
 
 
aw: Frauenprügelei im Lokal   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaojo
09-mär-07
Hmm... habe zu dem Thema schon sehr viel geschrieben in den letzten Jahren... deshalb wiederhol ichs nicht im detail:

1.) Hat man in China einen Autounfall sollte man im Auto sitzen bleiben, knoepfe runter und die Polizei und krankenwagen anrufen.
Niemals sollte man aussteigen, ob schuldig oder unschuldig... man wird schnell "gelüncht".

2.) Chinesen sind extrem tolerant und neigen nicht zu irgendwelcher Gewalt. Es gibt in China nur schwarz oder weiss... also keine GEwalt oder brutale Gewalt. Kommt es zu einer Schlägerei wird alles benutzt um den Gegner niederzuringen.. Messer, Steine usw.. In Deutschland kommt es schneller zur Gewalt im Alltag, aber es wird bei einer Keilerei immer noch ein Unterschied gemacht zwischen Faeusten und Messern, Bierflaschen usw... zumindest wenn die Beteiligten nicht besoffen sind. Ich würde in Deutschland durchaus eine Keilerei beenden, wenn es nicht gerade "deutsche Schäferhunde" sind, aber in China gehe ich jeder Schlägerei zwischen Männern aus dem Weg, weil gleich das Messer gezückt wird

3.) Chinesen und körperliche Unterlegenheit...

das halte ich für absolut falsch. Der Grössenvorteil als westlicher Mann schindet zwar Eindruck,... aber wenn man sich tatsächlich auf eine Prügelei einlaesst dann vergessen viele das Chinesen körperliche Arbeit gewöhnt sind, sie extrem hart im nehmen sind, oft vom Land kommen, verdammt gute Reflexe haben und skrupellos sind. Ich würde niemals, nie niemals diese Leute unterschätzen.

4.) Frauen gegen Frauen...
Kann man sich einmischen, muss aber aufpassen, dass nicht die Männer der entsprechenden Frauen irgendwie reinpreschen, wenn man interveniert... sonst wird für einen selbst gefährlich.

5.) ERwachsene gegen Kinder
Sollte man intervenieren, aber nie vergessen zu schauen ob es sich eventuell um kleine Diebesbanden handelt... bin mit meiner Freundin selbst schon mal von solchen kids umringt worden... weiteres in alten Threats spassig ist das nicht.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht