GUANGZHOU
Hongkong
Gesetz
Uiguren
Donnerstag
Sanktionen
Hallstatt
Peking
Chinesen
Kongress
Corona
Minderheit
Regierung
Nationale
Vorgehen
Gesetze
Guangzhou
Pressespiegel
33°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Praktikum in China   guter beitrag schlechter beitrag
Smilee
08-dez-04
Hallo!

Ich habe vor für 3 Monate (ab Juli 2005) ein Praktikum in China zu machen.

Ich studiere Internationale Betriebswirtshaft mit Schwerpunkt Ostasien und würde deshalb gerne in einem internationalen Betrieb (vorzugsweise im Bereich Handel, Einkauf, Im-/Export) das Praktikum machen. Ich spreche Chinesisch und würde meine Kenntnisse gerne erweitern.

Hat jemand Erfahrungen, Tipps, Kontakte ect. Wie kommt man an die Firmen ran, wie hoch sind die Chancen, wird man bezahlt, was ist mit der Unterkunkft ect.

Danke!
 
 
aw: Praktikum in China   guter beitrag schlechter beitrag
oOWOo
10-dez-04
Nur so viel. Ich leite ein kleines Unternehmen genau in dem von Dir genannten Bereich. In den letzten zwei Wochen habe ich nach Praktikanten fuer das kommende Jahr gesucht und eine erstaunliche Anzahl an Bewerbungen erhalten. Ein Grossteil dieser Leute haben fuer ihr junges Alter Wahnsinns-CVs, sie sind aus den besten Schulen, mit Praktikumerfahrungen in namhaften Firmen ueber den Globus hinweg, mit haeufig 4 oder 5 Fremdsprachen, Chinesisch- Computerkenntnisse, usw. Um aus der Fuelle der Bewerbungen auszuselektieren haben wir uns entschlossen nur Praktikanten einzustellen, die sich eine Zukunft in der Firma erhoffen und die mindestens 9 Monate bleiben wollen.

Das Problem bei Deinem Praktikum ist daher, dass Du nur fuer 3 Monate kommen willst und Du damit definitif zu teuer bist, selbst umsonst. Der Flug kostet, die Unterbringung kostet und bis Du fuer Deine Position einigermassen ausgebildet bist, fliegst Du schon wieder zurueck. Du musst wahrscheinlich auf Deine persoenlichen Beziehungen bauen, um irgendwo zu landen.

Ansonsten normale Konditionen bei uns:
* Unterbringung gewaehrleistet (Einzelzimmer- Wohnzimmer wird mit anderen Angestellten geteilt)
* Flug + Visas bezahlt
* 1500 RMB/ Monat + Moeglichkeit sein Gehalt durch Komissionen zu vervielfachen
* kostenloses Mittagessen in der Firma
 
 
aw: Praktikum in China   guter beitrag schlechter beitrag
Armer Wicht
11-dez-04
Mann, oOWOo, ich hätte bei Dir anfangen sollen,..
Bekomme für mein Diplomsemester 1500 RMB/Monat und ein Mittagsessen in der Firma. Alles andere bezahle ich aus eigener Tasche.
Alleine meine Wohnung kostet kalt schon 1300 RMB/Monat.
Aber darüf verhandle ich schon über meinen zukünftigen Job hier. Wenn es klappt, hätten sich die Mehrkosten für mich sehr schnell ausbezahlt.
 
 
aw: Praktikum in China   guter beitrag schlechter beitrag
Plaubaer
14-dez-04
Hallo Smilee,

habe mich da auch eingehendst informiert. Ich habe (1. Praxissemester) 4000 RMB/Monat bekommen + Unterkunft (US$1500/Monat) bei Siemens. FLug und Mittagessen musste ich aber selber bezahlen. Ich habe damals erfahren, dass 4000 RMB das Maximum ist, weil bei einem Gehalt darüber irgendwelche Abgaben bezahlt werden müssen.
In internationalen Unternehmen sind 1000-4000 RMB/Monat und ein günstige Wohnung normalerweise drin. Degussa z.Bsp. zahlt gar keine allowance mehr, aber den FLug und Unterkunft.
Wenn du mal auf deder Seite der AHK schaust www.china.ahk.de findest du eine Datenbank von allen deutschen FIrmen, die in China eine Niederlassung haben samt Ansprechpartner.
Eine gute Möglichkeit für Ausländer ein bißchen Geld nebenher zu verdienen in Shanghai ist übrigens beim Film. Gibt ca. 5 Euro/Stunde am Anfang und macht tierisch Spaß. Auch kleinere Sprechrollen (Englisch oder Chinsisch) sind nicht schwer zu bekommen. Wenn du da Kontakte brauchst, meld dich...
Grundsätzlich wichtig bei der Bewerbung: ruf an, erfrag den Ansprechpartner: Immer eine Person direkt anschreiben, sonst tut sich da gar nix. Immer wieder telefonisch nachhaken und Angebote verhandeln!


VIel Erfolg
Sebastian
 
 
(thread closed)

zurück übersicht