GUANGZHOU
Heute
Einsendeschluss
Durchblick
Meer geht (n)immer
TobiasBS82
harry5381
JanRi79
Basti52179
 
Appel78
opauli200477
Thooor75
 
dongerdxb75
 
Bob186075
rehauer74
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Trump
Tragödie
Bankkonto
Verwandte
Neun
Gefrierschrank
Jahr
Präsident
Geschäftsinteressen
Medienbericht
Donald
Taiwan
Grausame
Drei
Nudelsuppe
Guangzhou
Pressespiegel
28°C
Wetter
premium jobs

Treffen
Von China bis Nigeria 
Globaler Passvergleich mit Überraschungen

Wie schlägt sich der chinesische Pass im Vergleich?
Grenzenlos Reisen ohne Visumpflicht. Für Japaner (fast) kein Problem mehr. Mit visumfreiem und Visa-on-arrival-Zugang zu 191 Ländern/Territorien behauptete sich der Nippon-Reisepass an erster Stelle im neu veröffentlichten Henley & Parter Passport Index 2020. Jährlich destilliert dieser Report - basierend auf Daten der Weltluftfahrtsorganisation IATA - die Wirkmächtigkeit internationaler Reisedokumente.

Hier ein Auszug der expatrelevantesten Staaten (in Klammer die Werte des Vorjahres):

ReisepassCodeVisumfreie LänderPlatz
Japanjp191 (190)1 (1)
Singapursg190 (190)2 (1)
Südkoreakr189 (188)3 (2)
Deutschlandde189 (188)3 (2)
Italienit188 (187)4 (3)
Finnlandfi188 (188)4 (2)
Spanienes187 (186)5 (4)
Dänemarkdk187 (187)5 (3)
Schwedense186 (186)6 (4)
Frankreichfr186 (186)6 (4)
Portugalpt185 (185)7 (5)
Niederlandenl185 (185)7 (5)
Irlandie185 (184)7 (6)
Schweizch185 (184)7 (6)
Österreichat185 (185)7 (5)
Vereinigte Staatenus184 (184)8 (6)
Großbritannienuk184 (184)8 (6)
Norwegenno184 (184)8 (6)
Griechenlandgr184 (184)8 (6)
Belgienbe184 (184)8 (6)
Neuseelandnz183 (182)9 (8)
Tschechiencz183 (183)9 (7)
Kanadaca183 (184)9 (6)
Australienau183 (181)9 (9)
Slowakeisk181 (181)10 (9)
Ungarnhu181 (180)10 (10)
Malaysiamy178 (177)13 (12)
Polenpl176 (174)14 (13)
Chilecl174 (174)16 (13)
Rumänienro172 (171)17 (16)
Bulgarienbg171 (170)18 (17)
Ver. Arabische Emirateae171 (172)18 (15)
Brasilienbr170 (170)19 (17)
Argentinienar170 (170)19 (17)
Kroatienhr169 (168)20 (18)
Hongkonghk169 (168)20 (18)
Israelil159 (159)25 (22)
Mexikomx158 (158)26 (23)
Perupe135 (135)38 (36)
Serbienrs133 (131)39 (39)
Ukraineua128 (126)43 (43)
Russlandru118 (117)51 (48)
Türkeitr111 (112)55 (52)
Südafrikaza100 (100)56 (53)
Katarqa93 (92)58 (57)
Thailandth78 (77)65 (66)
Saudi-Arabiensa77 (74)66 (69)
Kasachstankz76 (75)67 (68)
Keniake71 (71)72 (72)
Indonesienid71 (70)72 (73)
Chinacn71 (71)72 (72)
Philippinenph67 (65)76 (77)
Ghanagh65 (65)78 (77)
Kubacu65 (65)78 (77)
Indienin58 (59)84 (82)
Vietnamvn54 (51)88 (90)
Ägypteneg49 (49)93 (92)
Nigeriang46 (46)95 (95)

2020-01-13 / Quelle: Team kanton.pro    Aufbereitung: Team kanton.pro Kommentare: 0
kanton.pro wünscht... 
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

When the snow falls wunderbar and the children happy are,
When there's Glatteis on the street, and we all a Glühwein need.
Then you know, es ist soweit: She is here, the Weihnachtszeit


Mit diesem Weihnachtsgedicht wünschen wir allen Userinnen und Usern in Guangzhou besinnliche Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2020!

Reminder: kanton.pro Weihnachtsfotowettbewerb

2019-12-23 / Aufbereitung: Team kanton.pro Kommentare: 0
China-Podcast: Am Steuer 1 
Piloten dürfen nicht in die Lounge

Auftrieb entsteht, Flugzeug fliegt: Niels Herbrich akzeptierte das Angebot einer chinesischen Budget-Airline und steuert seit drei Jahren einen Airbus A320 zwischen Shanghai, Guangzhou, Bangkok, Singapur und anderen Destinationen in Ostasien.

In diesem Podcast erzählt der Rheinländer von seiner selbstfinanzierten Ausbildung, seinem Weg nach China, der hier ungebremsten Nachfrage nach Expat-Piloten und "Privilegien" als Flugkapitän.


Niels Herbrich auf kanton.pro

2019-12-18 / Quelle: Team kanton.pro     Kommentare: 0
Die Rebellin von Shanghai 6 
Leseprobe aus dem Buch von Tereza Vanek

Chinesische Familie bei Tisch (ca. 1907)
„Mein Mann sagte mir, dass Sie nichts gegen chinesisches Essen haben“, erklärte Viktoria.

„Nein, natürlich nicht“, versicherte Elsa sogleich. „Ich bin ja jetzt in China.“

„Die meisten Europäer hier wollen essen wie in ihrer Heimat“, mischte Viktorias Ehemann sich in die Unterhaltung. „Wie ich schon sagte, wir können Ihnen die vertrauten Gerichte besorgen.“

„Es ist wirklich kein Problem“, beharrte Elsa. Diese endlose Höflichkeit war wie ein komplizierter Tanz, dessen genaue Schrittfolge sie nicht kannte. Sie war es gewöhnt, dass einfach ein Teller vor sie hingestellt wurde, den sie zu leeren hatte, wenn sie nicht die nächsten Stunden hungern wollte. Ratlos sah sie sich nach Essbesteck um. Sie hatte bereits gehört, dass Asiaten einfach zwei hölzerne Stäbe benutzten, hatte dies aber für ein Gerücht gehalten. Nun lagen tatsächlich zwei Stäbchen auf einer Serviette neben ihr, die glatt schimmerten wie Perlmutt. Der Rest der Familie balancierte diese bereits mit eleganter Geschicklichkeit zwischen den Fingern, um die kleinen Essschüsseln zu füllen, die jedem der Anwesenden für seinen Anteil an der Mahlzeit zugeteilt waren.

Elsa versuchte, aus den zwei Stäbchen eine Klammer zu bilden, die erbeutete Nahrungshäppchen sicher und wohlbehalten bis in ihren Mund transportieren würde, aber immer wieder versagte sie bei dieser Aufgabe. Mit Unbehagen musterte sie die Flecken, die ihre missglückten Versuche auf der Tischdecke hinterließen. Ihre Hand begann von der ungewohnten Anstrengung zu schmerzen.


In diesem Kapitel aus der historischen Erzählung von Tereza Vanek tritt die frisch in Shanghai angekommene Elsa in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Wird die Hamburgerin aus einfachen Verhältnissen mit den Gepflogenheiten ihrer Gastfamilie zurechtkommen? Sechste Leseprobe aus der Romanerzählung von Tereza Vanek rund um den verheerenden Boxeraufstand (1899-1901). Mit interessanten Details zur Rolle Deutschlands und seiner damaligen Kolonie Tsingtao/Qingdao.

Zur vollständigen, sechsten Leseprobe aus "Die Rebellin von Shanghai"
Autorin Tereza Vanek auf kanton.pro

2019-12-13 / Quelle: Tereza Vanek    Aufbereitung: Team kanton.pro Kommentare: 0
Durchblick: Guangzhou Xmas 2019 
Weihnachtlicher Fotowettbewerb

Leise rieselt der Schnee... oder in Guangzhou auch mal nicht. Mit der Stillen Zeit des Jahres in China startet wieder der traditionelle kanton.pro Fotowettbewerb "Durchblick" zum Thema Advent und Weihnachten. Ob Tannendeko, Werbesujets, Kunst, Kitsch oder alles dazwischen: Gefragt sind eigene Aufnahmen von in- und außerhalb Guangzhous, die einen interessanten Aspekt der lokalen Weihnachtsstimmung abbilden.

Einsendeschluß ist der 31. Dezember 2019 - bis dahin sind pro User bis zu drei Einsendungen möglich. Die originellsten drei Fotos des Wettbewerbs werden danach per Online-Abstimmung ermittelt und mit erlesenen Amazon-Gutscheinen über je EUR 10 prämiert.

Hier Fotos einsenden!

2019-12-02 / Quelle: kanton.pro     Kommentare: 0
kanton.pro Tech Note 
Updates, Bugfixes, Features und mehr...

Wird stets nachgeölt: Das (symbolische) kanton.pro-Innenleben
Nach längerer Pause ist es nun wieder mal Zeit für ein Updateprotokoll technischer Art. Woran wurde zuletzt im kanton.pro-Getriebe so geschraubt? Ein Überblick.

  • Der kanton.pro Pressespiegel stellt Anführungszeichen nun immer korrekt dar (und nicht mehr wie früher manchmal als Fragezeichen)
  • In den kanton.pro Gruppen erhalten nun auch Co-Admins eine Bestätigung neuer Beitrittsanfragen (neue Settings-Option)
  • Update der Passwort-Reset-Funktion (Danke @Acosta)
  • Der mobile Chrome-Browser bricht lange URLs nun korrekt auf mehrere Zeilen um. Machte sich spez. in Forenpostings negativ bemerkbar.
  • Die Privatsphären-Einstellungen im Profil wurden erweitert (Danke @lunaxinyi)
  • Im Community-Ticker werden Gruppenbeitritte nun konsolidiert angezeigt
  • Die Eingabemaske für neue Profile (und Gruppenprofile) erhielt ein Usability-Update (Danke @CR)
  • Die Forenübersicht listet unter "Weitere Foren anzeigen" nun auch wieder die Foren anderer Städte in China (Danke @artnatur)
  • Content-Serien (Videos/Podcasts/Leseproben) sind nun optisch deutlicher numeriert
  • Die RSS-Feeds der Bazaar- und Wohnungs-Suchinserate funktionieren wieder
- u.v.m.

Guangzhou-Kleinanzeigen
Guangzhou-Wohnungen
Bug-Reports, Ideen und Featurewünsche bitte hier

2019-11-28 / Aufbereitung: Team kanton.pro Kommentare: 0
China-Podcast: Ab nach Brasilien? 3 
São Paulo aus Expat-Perspektive

Während hier in Guangzhou der Winter Einzug hält, träumt so mancher China-Expat von wärmeren Gefilden. Vielleicht Brasilien? Ludwig Strobel lebte 22 Jahre als Expat in São Paulo und kennt das Klima beider Länder. Weitere Themen des dritten und letzten Teils dieser Podcast-Serie sind Dresscode, Sauberkeit, Verdienstmöglichkeiten, Unternehmerfreundlichkeit, Zukunftsperspektive und Lebensgefühl. Und warum es in Ludwigs Garten keine Vogelspinnen gab.


Alle 3 Folgen dieser Serie
Ludwig Strobel auf kanton.pro
Wetter in Guangzhou

2019-11-25 / Quelle: Team kanton.pro     Kommentare: 0
Die Rebellin von Shanghai 5 
Leseprobe aus dem Buch von Tereza Vanek

Die Chapoo (Zhapu) Bridge um 1900
David schnitt den seinen in zwei Hälften, um ihn mit Sahne und Marmelade zu bestreichen, was Erinnerungen an sonntägliche Besuche bei seiner Großmutter in ihm weckte. Tatsächlich war ihm diese altvertraute Süßspeise nun lieber als ein kühles Glas Bier. Er fragte sich, ob Charlotte dieses Gebäck überhaupt kannte. Ihre Mutter war Deutsche, den englischen Großvater hatte sie nie kennengelernt und ihr Vater war wie ein Chinese aufgewachsen. Es musste in der internationalen Siedlung eine Bäckerei geben, wo Scones angeboten wurden. Er würde Tante Millicent fragen, sobald sich eine Gelegenheit ergab, und Charlotte dann beim nächsten Ausflug dorthin mitnehmen.

„Es gibt beunruhigende Neuigkeiten“, unterbrach sein Onkel diese Überlegungen und legte den North China Herald gefaltet zur Seite. „Ein Missionar wurde in Shantung von einem fanatischen Mob getötet.“

David nahm dies mit angemessen bedauernder Miene zur Kenntnis.

„In China trifft man auf sehr viel Aberglauben, was die Missionare angeht“, erklärte er. Charlotte hatte ihm davon erzählt. Fremdenfeindliche Kreise verbreiteten Gerüchte, dass Missionare Kinder aßen oder sie für widernatürliche Spiele missbrauchten. Leider glaubten einfache Menschen diese Aussagen oft.

„In letzter Zeit hat die Bedrohung aber zugenommen, gerade in dieser Gegend, wo die Deutschen sich breitmachen wollen und eigentlich für Ordnung sorgen sollten“, fuhr sein Onkel unbeirrt fort.


Mit Unruhen in Shandong ziehen am Himmel des kolonialen China dunkle Wolken auf. Kann die interkulturelle Beziehung zwischen David und Charlotte dem wachsenden Druck standhalten? Fünfte Leseprobe aus der Romanerzählung von Tereza Vanek rund um den verheerenden Boxeraufstand (1899-1901). Mit interessanten Details zur Rolle Deutschlands und seiner damaligen Kolonie Tsingtao/Qingdao.

Zur vollständigen, fünften Leseprobe aus "Die Rebellin von Shanghai"
Autorin Tereza Vanek auf kanton.pro

2019-11-15 / Quelle: Tereza Vanek    Aufbereitung: Team kanton.pro Kommentare: 0
AKPudong vor Sarita vor Kicker 
Die kanton.pro Tippspiel-Zwischenbilanz

Die aktuellen Spitzenreiter der 1. Bundesliga
Der Bundesligazirkus ist in vollem Gange und die chinesische Luft an der Spitze der kanton.pro Tipptabelle dünner denn je. Ein Zwischenüberblick über das Tippgeschehen in und außerhalb Guangzhous.

Ein Drama der Sonderklasse läuft in den Top-10 der ersten Bundesliga (Gesamtsaison). Während @AKPudong unangefochten an der Spitze liegt und teilweise schon mit mehr als 10 Punkten führte, laufen erbitterte Grabenkämpfe um die darauffolgenden Ränge. Aktuell auf Platz 2 @sarita vor @kicker und @Mr-Urstoff. Platz #5 hält Bayernfan @NurDerFCB, gejagt von @rehauer, noch einem Bayern und drei weiteren Konkurrenten.

Auch Gratulation an alle Fußballkoryphäen, die in den Top-10 der 2. Bundesliga mitmischen - und sich darin so lange halten können. Allen anderen Toi-Toi-Toi und genießt den Rest der Saison - ob hier in China oder rund um den Globus.

Hier mitmachen!

2019-10-28 / Quelle: Die kanton.pro-Elf     Kommentare: 0
China-Podcast: Ab nach Brasilien? 2 
Expatleben in São Paulo

Insgesamt 22 Jahre lang kochte Küchenchef Ludwig Strobel in Brasilien. Zuerst in Rio de Janeiro, danach in der "Arbeiterstadt" São Paulo. Seit anderthalb Jahren leitet der Unterfranke nun das Catering einer großen Airline in Shanghai und vergleicht in diesem Podcast prägende Charakterzüge beider Metropolen. Dieser Podcast dreht sich um Visa-runs nach Uruguay, Infrastruktur, Behördengänge, Lebenskosten, die Offenheit von Brasilianern gegenüber Ausländern und warum Portugiesisch deutlich schwerer zu lernen ist als Spanisch. Teil 2 von 3 jetzt auf kanton.pro.


Ludwig Strobel auf kanton.pro

2019-10-21 / Quelle: Team kanton.pro     Kommentare: 0

Archiv 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35

kanton.pro © 2020 secession limited | contact | advertise